Eschweiler: Nachbarschaftsstreit endet in Schlägerei

Eschweiler : Nachbarschaftsstreit endet in Schlägerei

Am Dienstag ist es in der Hüttenstraße zwischen einem Ehepaar und ihrem 58-jährigen Nachbarn zu einer Schlägerei gekommen.

Beide Parteien waren laut Polizeiangaben seit Jahren verfeindet. Anlass des aktuellen Streites waren die Blumenbeete vor den Häusern.

Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 58-Jährige dem anderen Mann mit einem Spazierstock ins Gesicht. Daraufhin kamen Ehefrau und Hund dem blutenden Mann bzw. Herrchen zu Hilfe.

Der 58-Jährige wehrte sich danach mit einem Gartenstuhl. So ging es laut Polizeibericht eine Zeit lang hin und her, „bis ein Fazit der Schlacht gezogen werden konnte: Schnittwunden, Prellungen, Schürfwunden am Kopf hüben wie drüben und ein vom Hund zerfetztes Hemd.”

Während der eine Mann ins Krankenhaus kam, wurde der andere vor Ort ambulant versorgt. Die Frau und der Hund trugen keine Verletzungen davon.

Die Beamten stellten den Spazierstock sicher und nahmen ein Videoband mit. Offenbar hatte die Frau weite Teile des Geschehens gefilmt.

Mehr von Aachener Nachrichten