Eschweiler: Nach Ruhestörung: Polizisten mit Messer bedroht

Eschweiler: Nach Ruhestörung: Polizisten mit Messer bedroht

Eigentlich klingt es nach einer Lappalie: Die Polizei wurde in der Nacht auf Mittwoch zu einer Ruhestörung in der Maastraße gerufen. Doch als die Beamten vor der Wohnung ankamen, riss der Bewohner die Tür auf - und bedrohte die Polizisten mit einem Klappmesser.

Wie die Polizei mitteilte, wurde sie gegen 1 Uhr über die Ruhestörung in einer Wohung informiert und rückte umgehend aus. Im Haus angekommen riss der 52-jähriger offensichtlich alkoholisierte Bewohner unvermittelt die Wohnungstür auf - und ging mit einem Klappmesser auf die Beamten los.

Den Polizisten gelang es daraufhin, den Mann dazu zu bewegen, das Messer niederzulegen, ohne dass jemand verletzt wurde. Mit angelegten Handfesseln wurde der 52-Jährige zur Entnahme einer Blutprobe mit zur Hauptwache genommen. Das Messer wurde beschlagnahmt.

Im Anschluss an die Maßnahmen hatte sich der Mann wieder so weit beruhigt, dass er nach Hause entlassen wurde.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten