Mitmachkonzert in der St. Peter-und-Paul-Kirche

Adventssingen : Mitmachkonzert in der St. Peter-und-Paul-Kirche

Zum Ersten Advent miteinander bei gemeinsamen Musizieren, Singen und besinnlichen Texten auf die Advents- und Weihnachtszeit einstellen war der Kern des Mitmachkonzerts in der St. Peter-und-Paul-Kirche am 1. Adventssonntag.

Man kann schon fast von einer Tradition sprechen, als sich zahlreiche Menschen am Sonntag in St. Peter-und-Paul versammelten, um miteinander ein Adventskonzert zu erleben. Dabei gab es zwar einige Aktive, die sich vorbereitet hatten, doch jeder Besucher war aufgefordert, sich durch Gesang am musikalischen Ablauf zu beteiligen. Zunächst begrüßte Pfarrer Michael Datené herzlich alle, die gekommen waren.

Besonders dankte er vorab dem extra zu diesem Zweck gegründeten Mitmachorchester, den Indesingers, die wie bei den vorangegangenen Konzerten tatkräftig musizierten, und dem Kinderchor der Pfarre St. Peter-und-Paul unter der Leitung von Achim Prinz. Die musikalische Gesamtleitung lag in den Händen und dem Taktstock von Jonas Nobis, der zu den „Gründervätern“ der Mitmachkonzerte gehört.

Alsbald entwickelte sich dann ein weiter Melodienbogen vom 15. bis ins 20. Jahrhundert. Bekannte Melodien von „Es kommt ein Schiff geladen“ über „Wir sagen euch an, den lieben Advent“ bis hin zu „Tochter Zion“ boten allen mehr als reichlich Gelegenheit, Gesangsfreude und Glaubensleidenschaft zum Ausdruck zu bringen. Zwischen den Liedern wurden besinnliche und nachdenkliche Texte vorgetragen.

Auch zwei Lieder in Kölsch gehörten dazu, klar wenn die Indesingers sich beteiligen. Besonders gefühlvoll dabei das Gloria in Excelsis der Höhner. Am Schluss bereitete das Konzert einen mehr als gelungenen Beginn in eine fried- und freudenvolle Advents- und Weihnachtszeit.

(mu)
Mehr von Aachener Nachrichten