Eschweiler: Mit „Törö” ins gemeinsame Leben

Eschweiler: Mit „Törö” ins gemeinsame Leben

Es war die wohl erste „Elefantenhochzeit” in Eschweiler: Den 9.9.2009 hatten sich Rebecca Recker und Christian Bößen ausgesucht. Es sollte ihr großer Tag werden.

Die gebürtige Eschweilerin und der aus Meerbusch stammende Bräutigam hatten sich das Datum des Jahres ausgesucht, um den Bund fürs Leben zu schließen. Dass sie beim Herabschreiten der Rathaus-Treppe von 100 weißen Stoffelefanten und einer „Törö” rufenden Hochzeitsgesellschaft begrüßt wurden, hätten sie noch wenige Minuten zuvor im Standesamt nicht gedacht.

„Schuld” an der bezaubernden Elefantenrunde waren vor allem Inge Recker und Tochter Rebecca. Die 25-Jährige ist seit Kindestagen ein großer Fan der rüsselschwingenden Dickhäuter. Und da es auf keinen Fall weiße Tauben zur Hochzeit sein sollten, stand für Brautmutter Inge schnell fest: Wir stellen 100 weiße Kuschelelefanten her!

Wie die ganze Familie ist Rebecca Recker, die seit Mittwoch den Namen ihres Mannes trägt, seit Jahren Mitglied der Karnevalsgesellschaft „Ulk” Eschweiler-Oberröthgen 1928. Zwar ist sie mittlerweile nicht mehr aktiv bei der Tanzgruppe dabei, am Tag der standesamtlichen Hochzeit durften die Karnevalsfreunde neben vielen Verwandten und Freunden trotzdem nicht fehlen.

Im Standesamt herrschte am Mittwoch übrigens ein stetiges Kommen und Gehen: Sieben weitere Paare gaben sich das Ja-Wort.

Mehr von Aachener Nachrichten