Eschweiler: Mensch-ärgere-Dich-nicht: Natascha Schiffer verteidigt ihren Titel

Eschweiler: Mensch-ärgere-Dich-nicht: Natascha Schiffer verteidigt ihren Titel

Spielen macht Freude. Und Freunde. Aber Platz für zwei Spielfiguren auf einem Spielfeld des Mensch-ärgere-Dich-nicht-Spielfeldes ist bekannterweise trotzdem nicht. Landet die eigene Spielfigur auf einem bereits besetzten Spielfeld, darf man die gegnerische Spielfigur „rausschmeißen“.

Der markige Spruch „Mensch, ärgere Dich nicht“ darf bei dieser Aktion eigentlich nicht fehlen. Aber wie kam der Eifelverein Eschweiler auf die Idee, ein Turnier auszurichten, bei dem der beste Spieler dieses bekannten Gesellschaftsspiels ausgezeichnet wird?

Bereits im vergangenen Jahr richtete das Jugendleiterteam des Eifelverein Eschweiler die „EMO“, die Eschweiler Mensch-ärgere-Dich-nicht-Open, aus. Die Idee dazu entstand, als man eine ähnliche Veranstaltung im Fernsehen verfolgte.

Die Anmeldegebühren für die Teilnahme an dem Turnier im Pastor-Zohren Haus kamen der Vereinsjugend zu Gute. Und auch wenn die Teilnehmerzahl bei dem schönen Wetter am Samstag gegenüber der ersten Auflage ein wenig abnahm, standen doch der Spaß und auch die Geselligkeit im Vordergrund der Teilnehmenden in allen Altersklassen.

Verpflegt wurden die Teilnehmer, die sich enge Begegnungen lieferten, von einem kleinen Kiosk. Zunächst wurden die Ausgangspositionen für die Endrunde im Ligaverfahren ausgespielt. Jeder Spieler spielte gegen jeden seiner Gegner und schaffte sich so eine Ausgangsposition für die Endspiele um die Platzierungen.

Dabei behielt Andreas Lenzen, der Jugendwart des Vereins, das Spielgeschehen im Auge und sorgte für die Dokumentation der Ergebnisse. Am Ende war es Natascha Schiffer, die ihre Spielfiguren am schnellsten in ihr „Haus“ brachte. Die 13-Jährige war gleichzeitig auch die Titelverteidigerin. Den zweiten Platz belegte Katharina Metzen und Therese Cremer komplettierte die ersten drei.

(na)
Mehr von Aachener Nachrichten