Eschweiler: „Mein Lokal, Dein Lokal“: Schafft es Marc Meuser aufs Treppchen?

Eschweiler : „Mein Lokal, Dein Lokal“: Schafft es Marc Meuser aufs Treppchen?

Einmal im Leben im Fernsehen sein — manch einer träumt vielleicht davon. Für Marc Meuser (27) ging dieser Traum nun in Erfüllung, in der Kochserie „Mein Lokal, Dein Lokal — der Profi kommt“ wird er in dieser Woche gemeinsam mit vier Mitstreitern aus der Städteregion Aachen um den 1. Platz kochen.

Obwohl der Dreh nun schon einige Wochen zurückliegt, kann Marc es immer noch nicht begreifen. „Meinen Namen und mein Lokal Pfanntissimo in der Fernsehzeitung zu lesen, war schon unwirklich und komisch. Wenn ich mich nun tatsächlich im Fernsehen sehe, muss selbst ich noch zwei Mal hinschauen“, sagt er und lacht. Ähnlich geht es seinen Kontrahenten: Den Anfang macht am Montag Hamid Heidarzadeh (29), der mit neuer französischer und traditioneller chinesischer Küche im Lokal „Yi Fine Dining“ in Aachen überzeugen möchte.

Am Dienstag geht es dann nach Herzogenrath — und auch Vasili Pavlou (45) hält in seinem Lokal „Meat’n’Greek“ nicht viel von Altbackenem. Er setzt auf die moderne griechische Küche und hofft, aus seinem Konzept in Zukunft eine erfolgreiche Kette entwickeln zu können.

Crossover-Küche

Am Mittwoch ist dann der gebürtige Eschweiler Marc Meuser an der Reihe, sein Können in der Küche unter Beweis zu stellen und sein Lokal, das Pfanntissimo am Eschweiler Markt, von seiner besten Seite zu zeigen. Er bietet eine Crossover-Küche mit mediterranem Einschlag. Bei seiner stets saisonal-wechselnden Speisekarte ist ihm vor allem eins wichtig, nämlich dass sie nie langweilig ist. Natürlich wird dabei schon auf das erste Treppchen geschielt, doch Stefanos Ntouskas (29) und Milan Wiener (39) haben da auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Stefanos bietet in seinem Familienrestaurant „Olympia“ in Aldenhoven original griechische Küche, bei Milans „Bistro II Cavallo“ handelt es sich indes um eine ländlich gelegene Reithalle mit angeschlossener Gastronomie. Bei direktem Blick auf die Reithalle bietet er einen täglich wechselnden Mittagstisch und eine sich regelmäßig ändernde Tageskarte mit frischen und regionalen Produkten.

Doch nicht nur die Mitstreiter müssen überzeugt werden, auch der Profi Mike Süsser hat ein Wörtchen mitzureden. Sowohl beim Blick in die Küche und hinter die Theke, als auch beim finalen Showdown, wenn das fertige Gericht auf den Teller kommt und verköstigt werden darf — der Profi schaut ganz genau hin. Findet er das Haar in der Suppe?

Anstrengende Woche

Auch wenn es eine Ehre ist, für einen Profi zu kochen und an dem berühmten Fernsehwettkampf der Köche Deutschlands teilzunehmen — es war auch eine durchaus anstrengende Woche, erinnert sich Marc heute. So, wie an jedem Tag ein anderes Restaurant im Fernsehen präsentiert wird, drehten auch die Köche an jedem Tag für mehrere Stunden in nur einem Lokal. Bedeutet: Fünf Tage höchste Konzentration vor der Kamera, während man im Kopf natürlich auch die Abläufe im eigenen Lokal durchgeht, versucht der Gastronom zu beschreiben.

Denn der eigene Betrieb läuft natürlich weiter und die Gäste sollen von der Doppelbelastung des Inhabers schließlich auch nichts mitbekommen. Nichtsdestotrotz ist er froh, teilgenommen zu haben, schließlich sei das eine Erfahrung, die man nicht alle Tage mache. Selbst aus den Kontrahenten wurden schließlich Freunde. „Wir besuchen uns heute noch untereinander und haben weiterhin Kontakt.“ Die „Boyband des guten Geschmacks“, so wie die fünf Gastronomen auf Facebook und auf Instagram bereits für sich werben, plant sogar, in Zukunft gemeinsame Projekte durchzuführen. Man darf gespannt sein. Einen spannenden Wettkampf um das Siegertreppchen bei „Mein Lokal, Dein Lokal — der Profi kommt“ soll es dabei aber natürlich trotzdem geben.

Sendung am 19. Februar

Im November 2014 eröffnet, hat sich das Restaurant Pfanntissimo mittlerweile am Eschweiler Markt etabliert. Marc Meuser absolvierte seine Ausbildung zum Koch im Schloss Paffendorf in Bergheim, zwei Jahre nach seiner Ausbildung erfüllte er sich seinen Traum vom eigenen Lokal und machte sich selbstständig. Ob er in der Kochserie nun punkten kann, sieht man vom 19. Februar bis zum 23. Februar immer jeweils ab 17.55 Uhr auf Kabel Eins.

(jlm)