Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall in Kinzweiler

Autos fahren frontal ineinander: Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall in Kinzweiler

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos in Eschweiler sind am Freitag fünf Personen verletzt worden. Eine 64-Jährige aus Baesweiler, die als Beifahrerin in einem der beiden Fahrzeuge saß, erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 13 Uhr auf der Wardener Straße an der Einmündung der Straße Langendorfer Hof. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass beide Fahrzeuge schwer beschädigt wurden und Seite an Seite zum Stehen kamen. Der genaue Unfallhergang ist bislang noch nicht klar.

Die schwer verletzte Beifahrerin wurde umgehend in das Würselener Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeugführerinnen kamen mit leichten Verletzungen davon. In einem Fahrzeug befanden sich zudem ein vier Jahre - und ein fünf Monate altes Kind. Sie wurden augenscheinlich nicht verletzt, kamen jedoch zur Vorsorge ebenfalls ins Krankenhaus.

Eine Person bei Unfall in Kinzweiler lebensgefährlich verletzt

Die Straße war zwischen Kreisverkehr Kinzweiler/Hehlrath und Einmündung Kalvarienbergstraße für gut zweieinhalb Stunden gesperrt.

Der Sachschaden wird auf einen mittleren fünfstelligen Betrag geschätzt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten