1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Mehr Platz für die Kleinsten im „Wunderland”

Eschweiler : Mehr Platz für die Kleinsten im „Wunderland”

Endlich kann es losgehen: Am Mittwochnachmittag nahmen Bürgermeister Rudi Bertram und Awo-Vorsitzender Hans-Peter-Göbbels den ersten Spatenstich vor. Demnächst laufen nun beim Kindergarten und Familienzentrum „Wunderland” der Arbeiterwohlfahrt die Bagger, Bohrmaschinen und Betonmischer heiß.

tDor tethestn nei Anu,ba ni mde hzne ieschluztzä elätzP für reniKd ibs rdei Jaehr hsnfageefc rene.dw seiBhr ceuhesnb ählgtic 07 ehdncäM udn Jngune dei uEgctinn;rhi 06 rPtnoez nov eihnn naheb enine greanoiinnhudrt,rsgMit dssosa rvo ellam dei gehrdpSrunrafcö enein ekrwSuphtnc tnrue ned eenhnreivsedc otgenbAen sed lruad”„edsWenn st.ardltle M„it dre gtieErrwneu erd etsäedinrastKtgte rwdi ine rsstebeaerdcfghe bgBnaeouegtntesru rfü Kdeirn nteru ider Jhnear ghas,fecefn dass uach über dne edlttStai wshte-ecrOilsE haisun ikrwt dnu hti,lf dei heahcelnctieCighn rüf dnriKe zu brvs,e”enrse frutee schi rbePH-nb.öas-lGtsee eIsnmatgs irwd dre Kdrtragnenei um wtae 351 aumeterQdatr r,tweieter rcohduw iäsczuhztl cauh eidr unee ehinerinerzEn eshcbätfgti dn.weer tMi ingneB dse jntrKehgedarrnsiea 2001 sllo erd bnAua iegftr .esin