Eschweiler: Medaillenregen für zwei junge Germanen

Eschweiler : Medaillenregen für zwei junge Germanen

Zahlreiche Siege und einige Niederlagen, große Erfolge sowie vereinzelte Enttäuschungen - das Sportjahr 2008 gestaltete sich aus indestädtischer Sicht abwechslungsreich. Unser Mitarbeiter Andreas Röchter blickt auf die ersten sechs Monate des zu Ende gehenden Jahres zurück.

Januar

Die Fußballer von Germania Dürwiß gewinnen den Hallen-Cup der Raiffeisen-Bank durch einen 3:1-Finalsieg über Hertha Walheim. Im Überraschungsfinale der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft stehen sich Falke Bergrath und der SV St. Jöris gegenüber. Nach spannendem Kampf setzen sich die Falken mit 3:1 durch. In der Vorschlussrunde hatte der SV St. Jöris Favorit Germania Dürwiß mit 5:3 nach 0:3 ausgeschaltet. Im zweiten Halbfinale setzte sich Falke Bergrath gegen Fortuna Weisweiler im Neunmeterschießen durch.

Im Kampf um den VR-Bank-Cup scheitern die B-Jugendfußballer von Germania Dürwiß im Viertelfinale mit 1:4 an den Sportfreunden Troisdorf. Turniersieger wird Viktoria Köln. Bei den C-Junioren siegen die Nachwuchskicker von Fortuna Düsseldorf.

Bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Leverkusen siegt der A-Jugendliche Thomas Vogel (Germania Dürwiß) mit 14,58 Metern im Dreisprung und qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften. Im Weitsprung belegt er mit 6,77 Metern Platz vier. Die B-Junioren-Fußballerinnen von Germania Dürwiß werden nach Siegen über den SV Kohlscheid (10:0), Hertha Strauch (6:2) und den VfR Venwegen (3:2) Hallen-Kreismeisterinnen.

Mit dem 45:20 über das Cusanus-Gymnasium Erkelenz im entscheidenden Spiel ziehen die Mädchen der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1991 bis 1993) der Bischöflichen Liebfrauenschule in die Basketball-Bezirksfinalrunde ein.

Februar

Dreispringer Thomas Vogel belegt bei den Deutschen-Jugendmeisterschaften in Düsseldorf mit 14,51 Metern den 4. Platz bei den A-Jugendlichen. Bei den Jugendfußball-Hallenstadtmeisterschaften werden die ersten Titel vergeben: Ausrichter Falke Bergrath siegt bei den A- und D-Jugendlichen. Auch die E-Junioren von Germania Dürwiß sowie die B-Jugendlichen von Rhenania Eschweiler tragen sich in die Siegerliste ein.

Synchronschwimmerin Cindy Former vom SC Delphin erringt beim Pflicht-Ranglistenturnier des Deutschen Schwimmverbands in Karlsruhe den Meistertitel des Jahrgangs 1996. Vereinskameradin Katharina Groh wird Vierte. Neun Titel gewinnen Eschweiler Starter bei den Kreismeisterschaften im Waldlauf: David Hardt (M9), Britta Telschow (W11), Lina Zaft-Schallenberg (W13), Marco Schopen (M15), Ingo Masur (M35), Douabi El Houssaine (M40), Silvia Esser (W45), Diethard Gansow (M60) sowie Rainer Wick (M65).

Schwimmerin Maike Sube (SC Delphin) belegt bei den Bezirksmeisterschaften in Erkelenz über 400 Meter Lagen (Jahrgang 1992) den 2. Platz. Vereinskamerad Lion Schmitter (1997) wird über 800 Meter Freistil Dritter. Gleiches gelingt Pauline Schmetz (1996) über 400 Meter Lagen und 800 Meter Freistil.

Der 15-jährige Kevin Dickmeis von der Taekwondo-Sportgemeinschaft Eschweiler erringt bei den „Dutch Open” in Eindhoven in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm den 3. Platz. Die Fußballmannschaft des Städtischen Gymnasiums wird durch einen 2:1-Sieg über das Gymnasium Herzogenrath Kreismeister der A-Junioren.

März Bei der Fortsetzung der Jugendfußball-Hallenstadtmeisterschaften gewinnt Preußen Hastenrath das Turnier der Bambini. Bei den F-Junioren hat der SCB Laurenzberg, bei den C-Jugendlichen Germania Dürwiß die Nase vorn. Die Titel bei den D-, C- und B-Juniorinnen gehen ebenfalls an Germania Dürwiß.

In einer Feierstunde in der Aula der Realschule werden 891 Indestädter mit dem Deutschen Sportabzeichen ausgezeichnet. Nach zwölf Siegen in Folge bejubelt die Tischtennis-Mädchenmannschaft von Falke Bergrath den Aufstieg in die Bezirksliga. Judoka Max Westerkamp vom Budoclub wird bei den Westdeutschen Meisterschaften in Wattenscheid in der Altersklasse U17 Dritter und qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften.

Mit einem 3:0-Sieg über Hürth-Erftstadt sichert sich der Kegelsportclub Eschweiler den 2. Platz in der NRW-Liga, verpasst aber den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Bei den NRW-Altersklassenmeisterschaften der Synchronschwimmer in Bochum siegt der SC Delphin in der Gruppe der Altersklasse A/B. Ebenfalls auf Platz eins landet das Duo Julia Delzepich und Lea von Meer. Mehr als 600 Athleten gehen beim 38. internationalen Volkslauf der LSG im und um das Waldstadion an den Start.

Als Meister der Badminton-Bezirksliga steigt die 1. Mannschaft des BRC Eschweiler ungeschlagen in die Landesliga auf. Jubel auch bei der 5. Mannschaft, die in die Bezirksklasse aufsteigt. Rund 500 Eishockeyfans sehen das letzte Saisonheimspiel der Eschweiler Grizzlys gegen Tabellenführer Neusser EV, dass die Heimmannschaft, die in der Abschlusstabellle der Landesliga Platz zwei belegen wird. Taekwondo-Kämpfer Kevin Dickmeis (TSG Eschweiler) wird bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Unna Dritter in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm.

April

Nach dem 9:2-Erfolg über den TTC Waldniel steht die 1. Mannschaft der DJK SV Eschweiler-Dürwiß als Meister der Tischtennis-Landesliga und Aufsteiger fest. Uwe Winkler und Dirk Esser von der Behinderten-Sportgemeinschaft Eschweiler gewinnen bei den Einzelmeisterschaften im Kegeln des Behindertensportverbands NRW jeweils einen Titel in ihrer Schadensklasse.

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Synchronschwimmer erreicht die Gruppe des SC Delphin (Jahrgänge 1994 - 1996) den 5. Platz.

Die 2. Mannschaft des Squashclubs „Team Cadillac” Eschweiler steigt als ungeschlagener Meister der Landesliga Mittelrhein in die Verbandsliga auf. Die 1. Mannschaft sichert sich den Klassenerhalt in der Regionalliga West.

Die ESG-Handballer ESG siegen in der Kreisliga mit 26:24 beim bisherigen Tabellenzweiten Stolberger SV II und sichern sich so den Aufstieg in die Landesliga. Die 1. Seniorenmannschaft des Squashclubs „Team Cadillac” Eschweiler wird Meister der Regionalliga NRW.

Mai

Im entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Bundesliga unterliegen die A-Juniorenfußballer von Germania Dürwiß der SSG Bergisch Gladbach im Sportpark am See mit 2:3.

Die Mädchenfußballmannschaft der Bischöflichen Liebfrauenschule gewinnt die Bezirksfinalrunde in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 1994 - 1996) und qualifiziert sich damit für die Endrunde auf Landesebene. Motorsportler Jochen Krumbach gewinnt mit seinem Partner Jörg Otto in der Porsche-Cup-Klasse den dritten Lauf zur Deutschen Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring.

Bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Aachen holen Pia Zantopp bei den Schülerinnen A und A-Junior Thomas Vogel insgesamt zehn Titel für Germania Dürwiß. Katrin Poschen (drei Siege), Nina Haller (zwei Erfolge), Rebecca Süßenbach und Marvin Severin schrauben die Zahl der Kreismeisterschaften auf 17. Mit insgesamt 23 Medaillen kehren die Sportler des SC Delphin von den Bezirksmeisterschaften in Köln zurück. Lion Schmitter (Jahrgang 1997) holt zwei Siege.

Die 15-jährige Pia Zantopp (Germania Dürwiß) springt bei den Kreismeisterschaften im Vierkampf der Schülerinnen A 5,52 Meter weit und bricht damit den 29 Jahre alten Kreisrekord.

Juni

Der MSC Grenzland richtet auf dem eigenen Gelände in Neu-Lohn die Europameisterschaften im Quad-Fahren aus. Saisonende der Amateurfußballer: Rhenania Eschweiler steigt aus der Verbandsliga ab. Preußen Hastenrath verpasst die Qualifikation zur neuen eingleisigen Kreisliga A. Auch Rhenania Lohn muss den bitteren Weg aus der Kreisliga A in die Kreisliga B antreten. Dagegen steigt der SCB Laurenzberg auf.

A-Junior Thomas Vogel(Germania Dürwiß) wird mit 14,01 m bei den NRW-Leichtathletikmeisterschaften Zweiter im Dreisprung. A-Schülerin Pia Zantopp geht im Weitsprung in der Jugendklasse an den Start und belegt mit 5,49 Metern den 2. Platz. Leichtathletin Pia Zantopp (Germania Dürwiß) stellt bei den Kreismeisterschaften im Block Sprint/Sprung mit 2619 Punkten einen neuen Kreisrekord auf und qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft in Rhede.

Beim vierten Lauf zur Deutschen Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring siegt Motorsportler Jochen Krumbach in der Porsche-Cup-Klasse zum zweiten Mal.

Mehr von Aachener Nachrichten