Eschweiler: Marathon-Clubs nehmen an Monte-Sophia-Lauf und Covestro-Triathlon teil

Eschweiler : Marathon-Clubs nehmen an Monte-Sophia-Lauf und Covestro-Triathlon teil

Am Wochenende fand die 17. Auflage des Monte-Sophia-Laufs in Hambach statt. Der Monte Sophia ist ein anspruchsvoller Landschaftslauf über die Sophienhöhe, die aus dem Abraum des Braunkohlentagebaus Hambach entstanden ist.

Sie ist bewaldet, enthält Feuchtbiotope und ist beliebtes Ausflugsziel mit zahlreichen Wanderwegen. Sie erhebt sich 200 Meter über das umgebende, flache Gelände. Die 28,1 Kilometer des Monte Sophia zeigen die Sophienhöhe in ihrer gesamten Ausdehnung, präsentieren ihre Sehenswürdigkeiten, wie den „Hinkelstein“ am Jülicher Kopf und den „Römerturm“ am Steinstraßer Wall, und bieten einige schöne Aussichten auf die Umgebung. Außer den ersten und letzten zwei Kilometern auf Asphalt führt die Strecke über feste Kieswege. Die Länge und Stärke der Steigungen variiert ständig und reicht von längeren, sanft ansteigenden Streckenbereichen bis zu kurzen Passagen mit heftigem Anstieg.

Für den Marathon-Club Eschweiler waren fünf Mitglieder am Start. Schnellster MCE‘ler war Thomas Faust nach 2:23:48 Stunden. Jürgen Kerinnis erreichte nach 2:27:44 Stunden das Ziel. Für Thomas Mulder blieb die Uhr im Ziel bei 2:32:03 Stunden stehen. Hans-Jürgen Wichert überquerte nach 2:37:24 Stunden die Ziellinie. Über den zweiten Platz in der Altersklasse W45 durfte sich Sandy Wichert nach 2:39:43 Stunden freuen.

Der Covestro-Triathlon findet jährlich rund um das Erholungsgebiet des Elfrather Sees statt. Seit 1988 hat sich die Veranstaltung stetig entwickelt und ist heute, mit bis zu 1600 Teilnehmern und über 10.000 Zuschauern, Krefelds größte Sportveranstaltung. Vor allem die Streckenführung mit dem Schwimmen im Elfrather See, Radfahren auf dem voll gesperrten Autobahnzubringer, dem Laufen am See, der zentral liegenden Wechselzone und Rahmenprogramm für Jung und Alt machen den Triathlon zu einem besonderem Erlebnis für Zuschauer und Teilnehmer.

Jedes Jahr kommen am letzten Sonntag im August über tausend Ausdauersportler nach Krefeld, um sich der Herausforderung Schwimmen, Radfahren und Laufen, bei einem der größten Triathlon-Veranstaltungen Deutschlands zu stellen. Für den Marathon-Club Eschweiler waren vier Mitglieder nach Krefeld gereist, um die Olympische Distanz (1,5 Kilometer/40 Kilometer/10 Kilometer) in Angriff zu nehmen. Drei Wochen nach seinem erfolgreichen Ironman Debüt konnte Markus Gilleßen die Olympische Distanz als dritter der Altersklasse M35 nach 2:27:58 Stunden bewältigen. Nach 2:43:24 Stunden überquerte Jörg Esser die Ziellinie. Gabi Zimmermann erreichte als sechste der Altersklasse W45 nach 2:43:41 Stunden das Ziel. Nur wenige Sekunden später überquerte Gregor Oebel nach 2:44:08 Stunden die Ziellinie.

Mehr von Aachener Nachrichten