Eschweiler: Marathon-Club verbucht gleich mehrere Erfolge

Eschweiler: Marathon-Club verbucht gleich mehrere Erfolge

Vor der historischen Kulisse in Alt-Breinig startete jetzt der 3. Actimonda-Duathlon. Bei der Volksdistanz standen 5,3 km Laufen, 22 km Radfahren und 2,2 km Laufen auf dem Programm. Auf der anspruchsvollen Radstrecke musste der Frackersberg mit seiner achtprozentigen Steigung auf 800 Meter dreimal bewältigt werden.

Insgesamt summierten sich die Höhenmeter auf etwa 400 Meter. Bei wechselhaften Wetterbedingungen waren sieben Einzelstarter und eine Staffel vom Marathon-Club Eschweiler am Start. Schnellster MCE´ler war Heinz Feilen als zweiter seiner Altersklasse nach 1:17.50 Stunden. Als Sieger seiner Altersklasse erreichte Manfred Müllejans nach 1:19.48 Stunden das Ziel. Daniel Kruff überquerte nach 1:21:22 Stunden die Ziellinie. Nach 1:22.47 Stunden erreichte Gregor Oebel das Ziel, Patrick Thevis nach 1:30.45 Stunden. Frank Beume konnte nach 1:32.26 Stunden seine Altersklasse gewinnen. Sein Comeback im MCE-Dress feierte Olaf Kruff nach 1:38.49 Stunden. Beim Staffelwettbewerb, über die gleiche Distanz, konnten Beatrice Thevis als Läuferin und Raimond Petter als Radfahrer nach 1:25.07 Stunden den dritten Gesamtrang belegen.

Nahezu zeitgleich fand die 13. Auflage vom Monte Sophia in Hambach statt. Der Monte Sophia ist ein anspruchsvoller Landschaftslauf über die Sophienhöhe, die aus dem Abraum des Braunkohlentagebaus Hambach entstanden ist. Sie ist bewaldet, enthält Feuchtbiotope und ist beliebtes Ausflugsziel mit zahlreichen Wanderwegen. Sie erhebt sich 200 Meter über das umgebende, flache Gelände. Die 28,1 Kilometer des Monte Sophia zeigen die Sophienhöhe in ihrer gesamten Ausdehnung, präsentieren ihre Sehenswürdigkeiten wie den „Hinkelstein“ am Jülicher Kopf und den „Römerturm“ am Steinstraßer Wall, und bieten einige schöne Aussichten auf die Umgebung.

Für den Marathon-Club Eschweiler waren drei Mitglieder am Start. Gemeinsam liefen Jürgen Kerinnis und Ralf Spiesecke nach 2:24.51 Stunden ins Ziel. Nach 2:43.48 Stunden überquerte An-dreas Mohr die Ziellinie.

Mehr von Aachener Nachrichten