1. Lokales
  2. Eschweiler

Mann versucht mit Pistole Netto-Supermarkt in Eschweiler zu überfallen

Die Polizei sucht nach Zeugen : Bewaffneter Mann flüchtet nach erfolglosem Supermarktüberfall

Ein bisher unbekannter Mann hat am Donnerstagnachmittag versucht, einen Supermarkt in Eschweiler zu überfallen und Geld zu erbeuten. Dabei soll er die Kassiererin mit einer Pistole bedroht haben. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Gegen 17.40 Uhr habe der Mann die Netto-Filiale an der Dürener Straße betreten, wie die Polizei Aachen auf Nachfrage mitteilte. An der Kasse forderte er die Kassiererin, ihm das Geld zu geben. Dabei soll er nach Angaben der Mitarbeiterin eine Schusswaffe in der Hand gehalten haben und sie damit bedroht haben. Zu dem Zeitpunkt seien keine Kunden in dem Kassenbereich gewesen, heißt es.

Die Mitarbeiterin weigerte sich das Geld herauszugeben, rief laut um Hilfe und lief anschließend vor dem Mann weg. Daraufhin flüchtete dieser unerkannt aus dem Supermarkt in Richtung Innenstadt.

Die Polizei sucht nach Hinweisen

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben könnten.

Der Tatverdächtige soll etwa 1,70 Meter groß sein, Mitte 40, eine normale Statur haben und hat akzentfreies Deutsch gesprochen. Er hatte eine dunkle Jacke oder einen dunklen Pullover mit Kapuze an, die er tief ins Gesicht gezogen hatte. Auffälliges Merkmal war sein Schnäuzer im Gesicht.

Wer Hinweise geben kann, soll sich bitte an die Kriminalpolizei wenden unter der Rufnummer 0241/9577-31501 (Bürodienstzeiten) oder 0241/9577-34210 (außerhalb der Bürodienstzeiten).

Inbesondere bittet die Polizei einen etwa 55 bis 60 Jahre alten Mann, der durch den Täter auf der Flucht angerempelt wurde, sich zu melden. Der Zeuge trug einen blauen Sportanzug und fuhr mit einem weißen Mercedes mit Ahrweiler Kennzeichen (AW) davon.

(red/pol)