Eschweiler: Manege frei in der Erich-Kästner-Schule

Eschweiler: Manege frei in der Erich-Kästner-Schule

Lauter kleine Clowns, Artisten und Akrobaten tummelten sich am Samstag auf dem Schulgelände der Erich-Kästner-Schule. Die Einrichtung des Kreises Aachen für sprachbehinderte Kinder hatte zum großen Schulfest eingeladen, das ganz unter dem Motto stand „Manege frei, der Zirkus kommt”.

Lauter Zirkusspiele und Aufführungen machten die Veranstaltung für die über 100 Schüler im Grundschulalter sowie ihre Eltern und Gäste zu einem abwechslungsreichen Nachmittag.

An insgesamt zehn Spielestationen konnten die Kinder ihrer Bewegung freien Lauf lassen. Es gab Stelzenlaufen, Jonglieren, Trampolin-Springen, den Floh-Zirkus in Form einer Hüpfburg sowie eine große Luftrampe.

Bereits im Vorfeld des alle zwei Jahre stattfindenden Schulfestes hatten die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern den Zirkus „Enrico” einstudiert. Zu Beginn des Festes präsentierten sich die Kinder als Raubtierdompteure, Bodenakrobaten, menschliche Pyramiden, Röhrenjongleure und Diabolo-Meister.

Außerdem war die Gruppe „Lari Fari” aus Kreuzau zu Gast in der Erich-Kästner-Schule und zeigte einen gelungenen Mix aus Artistik, Akrobatik, Musik und Tanz. Auch eine Clown-Einlage und ein Stepptanz gehörten dazu.

Mehr von Aachener Nachrichten