Eschweiler: Malteser aus Eschweiler sind beim Katholikentag in Münster im Einsatz

Eschweiler : Malteser aus Eschweiler sind beim Katholikentag in Münster im Einsatz

Die Helfer der Malteser waren zum zweiten Mal in der Domstadt Münster. Bereits Ende April stellte die Gliederung den Sanitätsdienst für mehr als tausend Reisende beim Kreis-Tag des Kreises Düren. In der vergangenen Woche stand für die katholische Hilfsorganisation der Sanitätsdienst beim 101. Katholikentag auf dem Programm.

Von Mittwoch bis Sonntag waren die Einsatzkräfte für die medizinische Notversorgung der Besucher der christlichen Großveranstaltung verantwortlich.

Für die Gliederung waren insgesamt 16 Einsatzkräfte vor Ort, die eine mobile Unfallhilfsstelle errichteten und betreuten. Neben den Sanitätskräften stellte die Gliederung noch einen Notarzt. Ein Rettungswagen sowie ein Dienstmotorrad komplettierten die benötigte Manpower und Technik für den tagelangen Einsatz.

Während die Besucher die zahlreichen religiösen und kulturellen Angebote des Katholikentags auf unterschiedlichen Plätzen in der Münsteraner Innenstadt erkundeten, waren die Malteser und viele weitere Retter vor Ort, um im Notfall sofort Erste Hilfe leisten zu können. Präsenz zeigten die Sanitäter in kleinen Fußtrupps, in denen sie im Innenstadtgebiet patrouillierten. Zu sehen gab es für die Helfer und die Besucher so einiges. Die verschiedenen Stände luden zur Teilnahme an nach Themen gebundenen Workshops, Seminaren und Diskussionsrunden ein.

Neben religiösen Themen wurden auch gesellschaftspolitische Fragestellungen in die vielfältigen Angebote miteinbezogen. Am Donnerstag und Freitag wurde zu zwei Großgottesdiensten eingeladen, die ebenso mit Sanitätspersonal begleitet wurden.

Am Samstagabend konnten die Helfer beim großen Straßenfest dann ein wenig entspannen und die vielen gewonnenen Eindrücke der Großveranstaltung Revue passieren lassen.

„Für uns Malteser war es großartig, dass wir mit unserer Gliederung beim Katholikentag den Sanitätsdienst unterstützen konnten“, erklärte Lukas Ritgens. Der Stadtbeauftragte der Eschweiler Malteser trat mit seinem Team am Sonntag nach fünf erfüllenden Einsatztagen den Heimweg in Richtung Eschweiler an.

Den Abschluss des 101. Katholikentags bildete der große Hauptgottesdienst auf dem Schlossplatz. Als Leitwort des Katholikentags diente der Imperativ „Suche Frieden“, der aus Psalm 34 stammt. Ein Leitwort, das in den zahlreichen Veranstaltungen in verschiedenen Kontexten Verwendung fand.

Mehr von Aachener Nachrichten