Lions-Club Eschweiler-Ascvilare lädt ein

Kultur : Benefizkonzert am Volkstrauertag

Sonntag, 18. November: Volkstrauertag. Der Tag, an dem der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht wird. Der Lions-Club Eschweiler Ascvilare tut dies auf ganz besondere Art und Weise:

Er lädt ein zu einem Benefizkonzert zugunsten schwer- und schwerstverletzter Kinder aus den Kriegs- und Krisengebieten dieser Erde, die im Friedensdorf Oberhausen nach häufig langwierigen medizinischen Behandlungen auf ihre Rückkehr in ihre Heimat, zu ihren Familien, vorbereitet werden.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens von Lions International im vergangenen Jahr war das Sinfonieorchester der Hochschule der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Aachen, erstmals im Ratssaal der Stadt Eschweiler aufgetreten. Nicht nur das Publikum im ausverkauften Ratssaal war von dem Auftritt begeistert, auch Orchesterleiter Professor Herbert Görtz hatte es in der Indestadt so gut gefallen, dass er spontan wiederzukommen versprach. Jetzt ist es soweit: Am Volkstrauertag wird das Konzert, das das Hochschulorchester Anfang des Monats in der Accordate-Reihe im Aachener Krönungssaal darbot, auch in Eschweiler zu erleben sein. Diesmal allerdings nicht im Ratssaal, der wegen der Stichwahl des Städteregionsrates nicht zur Verfügung steht, sondern in der konzerterprobten Dreieinigkeitskirche.

55 Musiker unter der Leitung von Professor Herbert Görtz bieten dort ein attraktives Programm: Das reicht von Darius Milhauds (1892 - 1974) Concerto pour Batterie et Petit Orchestre mit Solist Liang Dong, Schlagzeug, über Wolfgang Amadeus Mozarts (1756 - 1791) Konzert für Violine und Orchester Nr. 5 A-Dur KV 2019 mit Solist Eryu Feng, Violine, bis zu Ludwig van Beethovens (1770 - 1827) Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36.

Liang Dong wurde 1990 in Zaozhuang Shi, China, geboren. Mit 13 Jahren bekam er seinen ersten Klavierunterricht und begann mit 16 Jahren, chinesische Schlaginstrumente (wie Bangu, Paigu und China Drum) zu spielen. Mit 18 Jahren wagte er den Schritt nach Deutschland und begann, Schlagzeug zu lernen. Zwischen Oktober 2009 und 2011 studiert er am International College of Music unter der Leitung von Andrej Kauffmann, ehe er sein Studium an der Musikhochschule Aachen bei Nicholas Bardach und Arend Weitzel aufnahm. Hier widmet er sich vor allem dem Studium der Pauke und des Schlagzeugs.

Eryu Feng wurde 1995 im chinesischen Gansu geboren. Bereits mit neun Jahren war der Violinist bei einem Wettbewerb seiner Heimatstadt erfolgreich; in den nächsten Jahren folgten viele weitere Auszeichnungen. Er nahm an vielen Musikfestivals und Meisterklassen teil, so z.B. in Mailand, Brescia und Malaga. Seit 2014 studierte er in der Klasse von Professor Vaiman an der Musikhochschule Aachen und hat gerade seine Prüfung mit Bestnote abgeschlossen.

Über Professor Herbert Görtz viele Worte zu verlieren hieße Eulen nach Athen zu tragen. Der Direktor der Musikhochschule Aachen ist zudem Leiter der musikalischen Hochschulproduktionen, betreut eine eigene Dirigierklasse und leitet das Hochschulorchester. Zahlreiche Engagements führten und führen ihn zu Konzerten in ganz Europa.

Das Benefizkonzert in der Dreieinigkeitskirche am Sonntag, 18. November, beginnt um 17 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 20 Euro (ermäßigt fünf Euro). Karten gibt es im Vorverkauf in der Genius-Apotheke, Neustraße, der Mayerschen Buchhandlung, Marienstraße, der Buchhandlung Oelrich & Drescher, Neustraße, und der Raiffeisen-Bank Eschweiler, Franzstraße.

Mehr von Aachener Nachrichten