1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Lesefreunde zeigen ihre Lieblingsbücher

Eschweiler : Lesefreunde zeigen ihre Lieblingsbücher

Bücher schenken dem Leser den Eintritt in unterschiedlichste Welten. Indem Leser Bücher verschenken, öffnen sie diese Welten zahlreichen weiteren Menschen. Seit dem Jahr 2012 rufen die Verantwortlichen der „Stiftung Lesen“, des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und deutscher Buchverlage im Rahmen der Aktion „Lesefreunde“ lesebegeisterte Menschen dazu auf, ihr Lesevergnügen zu teilen und als „Buch-Schenker“ ihre Leidenschaft weiterzugeben.

In„ dmsiee haJr ehnab hcis nswteeudbi .50050 nnseMhec b,brenewo 02000. enchMsen redwun g,haäleutws sla seuLedrfnee in nikAto zu tert,ne“ recttheib aileehMc lelc-SiüonmK,hsgl Lenieitr rde btrdeeüctaiSh ei,cewrlhEs dei shci etis rde iePerrme 2120 an red titiaveinI tgeieblt.i hsSce dfeuLsereen rhleitene unn in erd eissnnitähetddc oelihtibBk ejlseiw ein eatPk mit znhe enubasgA nesie von inneh tseuhanägelw hsuceB dun otsmi lhchiiecr eeGitee,hnlg crhBeü uz nnerhkevse.c

aatynsF dun mriiK

näehrdW icsh die iesiBrwaeenl iaKrn eur,eTm die firueclhb ürf edi atSdt ceweirsElh tgiät t,si für end iirmK coRkh“te„enhl eds sutroA Jo besoN cidseehtn, tewläh Jilueaecnq uasK ned aatsyanrnomF eD„r eldGnoe Kosp“msa nvo hilpiP lalPnum .sua

Auf tcehehigcnlchis fnPead ewadtln eHkie ale,nßC die nnu eznh engaAsub des sthrencihsio nsmRao Da„s ietsnzh“Peec nov eaDna iterZsmnieß irh eEign t.ennn ohDc„ hctni rüf “nge,la sti eid sgeebetiter seLien,r ide uz edn msnteätaSmg edr tSderaeitcübh lrcwseihEe ählt,z sehci.r

Als ssatArneed hierr hcsnekeGe hat ies chis bneen erd ithdetcbüarSe nuter raedmen ucah das äctietsShd muiGymsan dun die uaRelhelcs hotrenPfta asuh.gtscue „Dei ederuF ma eLsen nwgetz,beieuer tis nei crtgieiwh kpAtse, edn ieeleldn tWre ovn cüerBhn zu r“uttershcnne,ie tnbote hilaceMe Kmhlü-lloceg.isSn

üicNlahrt sti ide eerEchsiwl ahStirtcüedbe uhac in midese rhJa tim etniAonk iebm aeltt„Wg sde esBuh“c imt onv dre rPe:ati Am towM,icht 3.2 A,lrip dfetni ba 10 rUh tmi „Ktäepn aretrKitnbt ufa edr sc“Shleznati frü ied jnnsetgü e„Las“ettnre ine nbrlhicdkuioBe .attts ebürDar iahuns fnüedr csih dei ehcSlür rnblieanh der iRhee chI„ shknec dri eine Gest“eicchh fua ide tthchaeacssineFy-G i„eD aJdg chna edm tl“etLhlrsuacik sed suKbhidrrnacteuo HOT„L“i eurne.f