Eschweiler-Röthgen: Latz steht an der Spitze von St. Rochus

Eschweiler-Röthgen: Latz steht an der Spitze von St. Rochus

Bei der Jahreshauptversammlung der St.-Rochus-Schützenbruderschaft Eschweiler-Röthgen stand die Neuwahl des Vorstandes im Mittelpunkt. Am Sonntagmorgen trafen sich die Mitglieder im Schützenheim an der Odilienstraße und wählten Markus Latz zum 1. Brudermeister. Latz hatte zuvor das Amt des stellvertretenden Brudermeisters bekleidet.

Dieses hat nun Norbert Sewelies inne, der zuvor als 1\. Brudermeister tätig war. Zudem wählte die Versammlung Marianne Latz zur 1\. Kassiererin und Christel Bauer zur stellvertretenden Kassiererin. Als 1\. Schriftführer fungiert Hans-Gerd Nießen. Ihm zur Seite steht Monika Nießen als 2\. Schriftführerin. Martin Plum wurde zum 1\. Schießmeister gewählt. Stellvertretender Schießmeister ist nun Hubert Nießen.

Markus Latz ist zudem als 1\. Jungschützenmeister tätig. Günter Metzen steht ihm als Stellvertreter zur Seite. Als Beisitzer fungieren Stefan Maus und Willibert Deutschle. Komplettiert wird der Vorstand durch die Kassenprüfer Hans Josef Gran und Walter Groteclaes sowie durch die Hausmeisterin Marianne Latz.

Zudem blickten die Mitglieder an diesem Vormittag auf das vergangene Jahr zurück. Neben den Besuchen von verschiedenen Schützenfesten in der Indestadt, standen auch die eigene Karnevalsfete sowie das Oktoberfest an. Im vergangenen Jahr feierte die Bruderschaft zum ersten Mal ein Patronatsfest.

In diesem Jahr richten die Mitglieder um Brudermeister Markus Latz wieder ein Schützenfest aus. Dieses findet am dritten Wochenende im August statt.

Freude auf „Jedermann-Schießen“

Besonders freuen sich die Mitglieder der Bruderschaft auf ihr „Jedermann-Schießen“. „Bei diesem können die ortsansässigen Vereine aus Eschweiler mitmachen“, sagte Latz. So wolle man den Schießsport den Menschen näherbringen. Das „Jedermann-Schießen“ beginnt am 1\. Juli und endet am 4\. Juli. Die Bruderschaft freut sich auf viele Anmeldungen.

(se)
Mehr von Aachener Nachrichten