Waxweiler/Eschweiler: Läufer des Marathon-Club Eschweilers absolvieren Ultraläufe

Waxweiler/Eschweiler : Läufer des Marathon-Club Eschweilers absolvieren Ultraläufe

Am Wochenende fand der 21. Eifel-Marathon in Waxweiler statt. Neben dem traditionellen Marathon und Halbmarathon, bietet der Eifel-Marathon auch einen Ultramarathon sowie einen Zehn-Kilometer-Fitnesslauf an.

Bereits um neun Uhr starteten die Marathon- und Ultramarathon-Läufer in Waxweiler. Nicht nur die lange Distanz von 51,4 Kilometern galt es zu überwinden. Eine attraktive Streckenführung in der Natur inkludiert oft einige Höhenmeter, 983 an der Zahl um genau zu sein. Doch der schöne Landschafts-Marathon sollte dafür entschädigen.

Bei sommerlichen Temperaturen und einer Luftfeuchtigkeit von über 90 Prozent war für den Marathon-Club Eschweiler Jürgen Kerinnis über die Ultra-Marathon-Distanz und Petra Gebauer über den Halbmarathon am Start. Nach 5:42:59 Stunden überquerte Jürgen Kerinnis auf dem 42. Gesamtplatz und dem 9. Platz in der Altersklasse M45 die Ziellinie. Petra Gebauer durfte sich über den 2. Platz in der Altersklasse W50 nach 2:03:56 Stunden freuen. Auf der Halbmarathon-Distanz wurden 464 Höhenmeter bewältigt.

Ende Mai fand der 46. GutsMuths-Rennsteiglauf statt. Andreas Mohr vom Marathon-Club Eschweiler hatte sich für einen Start beim Supermarathon über 73,9 Kilometer entschieden. Der Start erfolgte pünktlich um 6 Uhr auf dem Marktplatz in Eisenach durch die Verantwortlichen des SV „Wartburgstadt“ Eisenach. Insgesamt durften die Teilnehmer 1874 Höhenmeter (Anstieg) bewältigen. Nach 9:50 Stunden überquerte Andreas Mohr die Ziellinie in Schmiedefeld am Rennsteig.

Mehr von Aachener Nachrichten