Eschweiler: Küchenbrand im Schwesternheim

Eschweiler: Küchenbrand im Schwesternheim

Zwei Verletzte gab es am Mittwochmorgen bei einem Küchenbrand im Schwesternheim des St.-Antonius-Hospitals. Um 8.54 Uhr ging bei der Rettungswache am Florianweg der Notruf ein. Mit einem Großaufgebot rückte die Feuerwehr aus.

„Vermutlich ist verbranntes Essen die Ursache für das Feuer”, so Stadtbrandinspektor Harald Pütz am Einsatzort. Derzeit untersucht die Kripo noch den Unfallhergang. Sachverständige schätzen den entstandenen Schaden auf 25.000 Euro.

Die beiden Verletzten wurden mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Das Ordnungsamt kümmerte sich derweil bereits um eine Unterkunft für die Mieter der zerstörten Wohnung.