Kripo vermutet Brandstiftung in Eschweiler

Kripo vermutet Brandstiftung in Eschweiler

Eschweiler Nach dem Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Hehlrather Straße ermittelt die Eschweiler Kripo wegen Brandstiftung. In dem Gemeinschaftsraum hatten am Donnerstagnachmittag mehrere Reifen gebrannt. Dabei hatten zwei Bewohner des Mehrfamilienhauses eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Die beiden 43- und 56-jährigen Männer mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Erste Ermittlungen unmittelbar nach den Löscharbeiten ergaben, dass die Reifen offenbar vorsätzlich in Brand gesetzt worden waren. Einen Tatverdacht haben die Ermittler bislang nicht.

Mehr von Aachener Nachrichten