Eschweiler: Keine Tore, aber tolle Momente gegen Mönchengladbach

Eschweiler: Keine Tore, aber tolle Momente gegen Mönchengladbach

Ein Freundschaftsspiel gegen einen Bundesliga-Club - dieser Traum erfüllte sich für die F-Junioren des SC Bewegung Laurenzberg. Die Einladung von Borussia Mönchengladbach nahm der SCB gerne an und machte sich auf, die Gladbacher Fohlen zu zähmen.

Nach dem gemeinsamen Frühstück im Laurenzberger Clubheim fuhr der SCB-Tross mit einem Bus von Euregiotours wie die echten Profis zum Auswärtsspiel nach Mönchengladbach. Motiviert bis in die Haarspitzen trafen die Laurenzberger auf dem Borussia-Gelände ein und parkten den Bus direkt vor dem Haupteingang - dort wo auch die Auswärtsmannschaften der Bundesligagegner ihren Bus abstellen.

Diese Eindrücke waren nicht nur für die Kleinen, sondern auch für die mitgereisten Zuschauer überwältigend. Nach einem kurzen Stadionrundgang zogen sich die F-Junioren in den Katakomben des Stadions um, direkt neben dem Allerheiligsten im Fußball, der Umkleidekabine.

Auf einem der Nebenplätze ging es dann endlich sportlich los. Nach der obligatorischen Wimpelübergabe spielten die beiden Nachwuchs-Mannschaften drei Halbzeiten gegeneinander. Die Überlegenheit der Borussen wurde nach wenigen Minuten deutlich. Anfänglich hielt der SCB noch gut mit, jedoch zogen die Fohlen ihr Direktpassspiel auf und ließen den Laurenzberger Nachwuchs häufig ins Leere laufen. Die zweistellige Niederlage trübte aber keineswegs die Stimmung, denn es war schon im Vorfeld klar, dass der Nachwuchs am Niederrhein guten Fußball spielt. Nach dem Spiel gab man sich freundschaftlich die Hand und verabschiedete sich in der Hoffnung, sich eines Tages wieder zu sehen.

Am Ende fuhren die Laurenzberger mit bleibenden Eindrücken nach Hause. Die Niederlage war schnell vergessen. Mit Gesängen sorgten die Kleinen auf der Heimfahrt für gute Stimmung.

Mehr von Aachener Nachrichten