1. Lokales
  2. Eschweiler

Kommentar zum Strombezug: Kein Verrat von Vergangenheit und Gegenwart

Kommentar zum Strombezug : Kein Verrat von Vergangenheit und Gegenwart

Dass die Stadt Eschweiler für ihre Liegenschaften in Zukunft nur noch Ökostrom beziehen will, sorgt für emotionale Diskussionen. Beim nüchternen Blick auf die Angelegenheit kann man aber feststellen, dass dies genau die richtige Entscheidung ist.

Knie weZefli: Dei tenebgrez tnkuuZf dse taKsrefkwr in ereeiWwlsi dun ads ebabaehrs eEdn erd lmkvhtgneerauBnrosuro egtwbe eeivl Msehnenc ni Eilwrscee.h helDsab tis fua den etsren ckliB tug hirzcvlnaalobe,h sdas cauh ied raeg,F cnwlehe tomrS eid dtSta hicelsweEr eet,bizh frü ltaefebh onuisnieDkss rsogt.

tesnäepSts ibme eziwnet Bkcli eloslt dre uFoks rabe fau dei etFnak terietchg edewr.n eSi asnbge,e dass se nneie änsgtl hlseesbsncoen oospKmirms uzm Kigeohlstuaes i.bgt dUn eis asgeben nb,oese dass rdesei hseitlsKaogeu ithnc im gneiGsetrn avdno biuelfssent idwr, ob die attdS rhleicsewE 05 odre 001 ztenoPr otSmr usa eernaneeburr ingneerE etlhä.r

üthcrlaNi nkönet mna se als eZhince ewnter, nnew dei Sdatt dne gaÜbgern zu eamubers tmroS etrs rtseäp zchinlgä ehenlzilov wdeü.r ebAr wräe asd wirclikh dsa gritceih iZe?cneh Wer vom uruwernatlSkdt bfoerenft sti, slelot schi na rde untuZfk nerniiteero. Eni trarVe nov igtngenehraVe und weaegtGrn tis dsa ch i.tn