Eschweiler: Kartenvorverkauf für Matinée: Haydn und Mendelssohn im Mittelpunkt

Eschweiler: Kartenvorverkauf für Matinée: Haydn und Mendelssohn im Mittelpunkt

Die Ausgestaltung der Budapester Seniorenheim-Kapelle war schon, die Rom-Reise im Herbst 2010 als Vorbereitung auf das dann folgende „Liszt-Jahr” zum 200. Geburtsjahr des Komponisten ist morgen.

Dazwischen macht jedoch die rührige Eschweiler Franz-Liszt-Gesellschaft auch noch ihre „Hausaufgaben” für die Musikfreunde in der Indestadt. Am Sonntag, 20. September, lädt sie nämlich um 11.30 Uhr zu einer musikalischen Matinee in den Ratssaal des Rathauses ein.

Dass die Gesellschaft dabei erneut über den musikalischen Tellerrand - sprich das vorrangige und natürliche Interesse an ihrem Namensgeber Franz Liszt - hinausschaut, beweist die Programmauswahl. Im Mittelpunkt der Matinee stehen nämlich Werke von Joseph Haydn und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Von Haydn, der vor 200 Jahren starb, erklingen virtuose Trios und von Mendelssohn das d-moll-Trio.

Hierzu hat die Gesellschaft wieder hochkarätige ungarische Solisten aus nah und fern gewinnen können: Zsuzsanna Bajner (Violoncello, Budapest), György çcs (Violine, Salzburg), Violetta Palatinus (Querflöte, Eschweiler) und Jozsef çcs (Klavier, Eschweiler).

Ab sofort können Karten für dieses hochwertige Konzert erworben werden im Kulturhaus Markt 16, 02403/502167.

Mehr von Aachener Nachrichten