Eschweiler: Karnevalsdisco: Nicht nur Pauken, auch Feiern muss mal sein

Eschweiler: Karnevalsdisco: Nicht nur Pauken, auch Feiern muss mal sein

Am Mittwochnachmittag fand in der Waldschule — Städtische Gesamtschule mit großem Erfolg die traditionelle Karnevalsdisco statt. Für die Schülerinnen und Schüler der 5. bis. 7. Jahrgangsstufen gab es drei Stunden lang volles Programm mit Musik und Tanz, und natürlich gab es auch wieder den obligatorischen Kostümwettbewerb.

„Wer verkauft die Karten für die Karnevalsdisco?“ „Wer sorgt für das leibliche Wohl?“ „Welche Jury wählt die schönsten Kostüme aus?“ Fragen wie diese beschäftigten die Schüler der Eschweiler Gesamtschule, die die Gestaltung, Organisation und Durchführung „ihrer“ Karnevalsdisco übernommen hatten. Tatkräftig unterstützt wurden sie bei der Arbeit vom sozialpädagogischen Team der Waldschule.

Zur Einstimmung auf den Straßenkarneval, der in Eschweiler eine ganz besondere Bedeutung hat, war es dann am Mittwochnachmittag wieder so weit: Alles war eingekauft, aufgebaut, eingeteilt und organisiert, und die toll geschminkten und verkleideten, offenbar gut gelaunten Waldschüler drängten ins Pädagogische Zentrum, um mit ihren Freunden und ihren ebenfalls kostümierten Lehrern in „ihrer Schule“ Karneval zu feiern.

Durch das kurzweilige Programm führte der Kollege Tobias Marquardt. Die Schüler-Djs sorgten nicht nur bei der Tanzeinlage von Schülerinnen aus dem 6. Jahrgang, sondern während der ganzen Veranstaltung für mächtig „Dampf“.

Traditioneller Höhepunkt der Karnevalsdisco der Waldschule war auch diesmal der Kostümwettbewerb, für den Talentscouts aus der Schüler- und Lehrerschaft die Nominierungen vorgenommen hatten. Das bewährte „Applausometer“ bestimmte schließlich den Fußballstar Daniel Skljarov (6a), die Spanierin Angelina Ohligschläger (6d) sowie die Schwarz-Weiße Johanna Landen (6c) zu den Hauptgewinnern, obwohl auch zahlreiche Lehrerkostüme „oscarverdächtig“ waren.

Die langjährige gute Tradition der Waldschule haben auch in diesem Jahr viele Freiwillige aus verschiedenen Jahrgängen der Mittel- und Oberstufe fortgeführt: Mit großem Engagement arbeiteten sie bei der Dekoration des Pädagogischen Zentrums, beim Kartenvorverkauf, beim Brötchen schmieren, beim Getränkeausschank, bei der Zubereitung von Hotdogs, am Einlass, an der Garderobe sowie beim — natürlich eher unbeliebten — Aufräumen.

Bedankt hatten sich die Lehrer auch bei den Schülern der Pädagogik-Kurse des 11. Jahrgangs, bei den Bühnentechnikern und nicht zuletzt bei den Schulsanitätern, die wie immer kompetent und engagiert die Veranstaltung betreuten. Die alljährliche Karnevalsdisco ist eine lange, gute Tradition an der Waldschule Eschweiler: Auch diesmal funktionierte die „teamisch-fantastische“ Zusammenarbeit zwischen Sozialarbeiterteam, „Lehrkörper“ und Schülerschaft. Lehrer feiern zusammen mit den vielen kostümierten Schülern, Schüler „pauken“ nicht nur, sondern können auch eine zünftige Karnevalsfeier planen, organisieren und durchführen, und in einer offenen Atmosphäre wird gemeinsam gefeiert.

Mehr von Aachener Nachrichten