1. Lokales
  2. Eschweiler

Auftritt im Talbahnhof: Kai Magnus Sting erklärt die Eigenheiten der Region

Auftritt im Talbahnhof : Kai Magnus Sting erklärt die Eigenheiten der Region

Am 29. Juli tritt Kai Magnus Sting in der Sommerreihe „Lecker Ablachen“ im Talbahnhof auf. Der Ruhrpott spielt dabei künstlerisch als auch kulinarisch die Hauptrolle.

Ruhrpott meets Eschweiler – in der Sommerreihe „Lecker Ablachen“ wirbt Kai Magnus Sting wortstark für sein Ruhrgebiet und fragt am Mittwoch, 29. Juli, ab 19 Uhr im Talbahnhof: „Hömma, wie isset denn? Et is, wie et is. Und so isset!“

Kai Magnus Sting erklärt anhand urkomischer Geschichten und der unnachahmlichen Ruhrpottsprache, dem sogenannten Ruhrhochdeutsch, wie der Mensch im Ruhrgebiet denkt und tickt. Wie begrüßt man sich hier, wie verabschiedet man sich und vor allen Dingen: was passiert dazwischen?

Und reicht es nicht auch, wenn nix gesagt wird? Da ist oft am meisten mit gesagt. Das Ganze führt von der guten Vase von Tante Ingeborg über Grammatikverschränkungen in der siebten Person hin zum Klassiker: der A-40-Odyssee. Und natürlich sind Tante Frieda und Omma mit dabei, die in ihrer unverwechselbaren Art und in der Kittelschürze das große Ganze mit viel Tamtam auf Handtaschenformat runterbrechen.

Also alles eine Liebeserklärung an die Sprache dieser Region, an deren Philosophie und an die Menschen, die hier leben. Was macht den Pott überhaupt aus? Und wie funktioniert überhaupt die Ruhrgebietsgrammatik? All das wird erklärt und zelebriert. Kai Magnus Sting, Kenner und Freund des Potts, nimmt in witzigen und geistreichen Erklärungen und Abschweifungen die Menschen und ihre Geschichten in den Arm.

Und das Menü des Abends? Natürlich auch ein Hauch von „Ruhrpott“: die Ruhrpott-Küche zeichnet sich durch ein wildes „Durcheinander“ aus, das hier serviert wird: ein deftiger Eintopf, gefolgt vom Klassiker – der Currywurst & „Pommes Schranke“ - und als krönender Abschluss noch etwas aus der Rubrik „Durcheinander“: Rote Grütze mit Vanillesoße

Einlass ist um 19 Uhr, Tickets zum Preis von 30 Euro inklusive Menü und Show. Natürlich unter Beachtung aller Hygienevorschriften. Reservierungen direkt beim Talbahnhof telefonisch unter 02403/32311 oder per E-Mail an info@talbahnhof.de.