1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Kabarettist präsentiert die Weiterentwicklung der „großen weiten Welt“

Eschweiler : Kabarettist präsentiert die Weiterentwicklung der „großen weiten Welt“

„Wie bei uns zu Haus“ heißt es am Freitag, 8. März, im Talbahnhof. Ab 20 Uhr steht der Kabarettist Stefan Verhasselt auf der Bühne. In seinem dritten Soloprogramm präsentiert er die Weiterentwicklung der „großen weiten Welt“ aus dem Blickwinkel des Niederrheiners zwischen Theke und „Tablet“, Ferdi und „Facebook“, Nieukerk und New York, „Twitter“ und Twisteden.

Snei erraegp-tUKadb““ta e0hiNnr“e.3dier„ tsi neif sirtfe,ouks ngkreaeundzinw udn tim evli eamcrzwhs .orHmu So lstlte dre abiterastKt fste, dass rneiwTtt ürf dne nMan rdnuneef drneow nsie .susm llhcßSceiih lebt desrei in shzinchlmienccshwnee zBugnieehen nhac edr Dvseei: gWrne„ei ensga sit rm.he“ ntaeSf ahetVslres rifltee chau eien egmHoma na edi oädnetdsenngib F,raneu edi itm edr rFega fänmkep :neüssm Ke„nuaf rwi dne eunen rTceker doer gkeri chi ied neeu chüeK?“

itWeere Tmeehn dsin e„fofCe to oN oG“ und eerwite N„o o‘“sG ma edNhirnreei esoiw das nlenivräegoslhv e„-rA“Zecni.tlswh saD tsi ganue die hePsa, ni rde dre ieirrtvgteizM asqui sihllfo ni der etWl e,tmthushre das nLebe nhoc lam nue rtesiotr nud icsh t:graf Hme„d nnie esHo odre hcdo irbeel hcno rbeü de oHs?e“