Dürwiß: Kaafsäck heizen im Drimbornshof wieder mächtig ein

Dürwiß: Kaafsäck heizen im Drimbornshof wieder mächtig ein

Der Dürwisser Drimbornshof wird am kommenden Sonntag wieder Mekka für Musikfreunde. Dort präsentiert das „Trompetenkorps Die Kaafsäck” sein neues Programm. Natürlich bei freiem Eintritt.

Nicht nur die Musiker mit ihrem Leiter Dieter Kaltenbach und der Sängerin Romy Faber heizen im Innenhof mächtig ein - zahlreiche befreundete Musikgruppen sorgen von 12 bis 20 Uhr für gute Laune.

Den Auftakt überlassen die Kaafsäck ihrem eigenen Nachwuchs: Die Jugendtrompeter mit dem Leiter Daniel Birekoven geben den musikalischen Startschuss, ehe das „große” Korps Instrumente und Mikrofone übernimmt. Der musikalische Leiter Dieter Kaltenbach hat sich wieder einige Überraschungen einfallen lassen.

Die Inde-Singers präsentieren einen Ausschnitt aus ihrem Programm, ehe die Nothberger Fanfarentrompeter ihre Visitenkarte abgeben. Trompetensound „Die Weisweiler” und das Fanfaren-Korps Schwarz-Weiß Düsseldorf runden den Musik-Sonntag in Dürwiß ab. Für die Stärkung der Zuhörer sorgen die vielen Helfer der Kaafsäck.

Die Jugendgruppe der Kaafsäck ist auf der Suche nach Verstärkung. Wer ein Instrument spielt oder erlernen möchte, kann die Truppe beim Open Air am Sonntag kennenlernen. Geprobt wird immer freitags von 18.30 bis 20 Uhr im Probenraum in Dürwiß, Broicher Pfad 3.

Weitere Informationen gibt es auch beim Jugendbetreuer Manfred Vogt (0172/2127130), per Mail (jugend.kaafsaeck@kaafsaeck.com) und im Internet unter www.kaafsaeck.com.