Junges Talent schafft den nächsten Schritt

Poomse : Alina Steiner trägt mit Stolz den Schwarzen Gurt im Taekwondo

Das junge Taekwondo-Ass Alina Steiner (elf Jahre alt) von der Taekwondo-Sport-Gemeinschaft Eschweiler (TSG) hat wieder einmal überzeugt. „Langes Training zahlt sich aus“, so der Vater und Trainer Andreas Steiner.

Alina hat den nächsten Schritt in ihrer Taekwondo-Laufbahn geschafft, denn ab nächstes Jahr wird die junge Gymnasiastin sich viel mehr auf den Wettkampf konzentrieren müssen. Nächstes Jahr hofft sie, sich nach der Sommerpause bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft in die Medaillenränge zu kämpfen, um auch bald in die Nationalmannschaft zu kommen.

In Düsseldorf konnte sie jetzt nach harter Arbeit mit schönen Techniken und Poomse (vorgeschriebene Formen (Bewegungsabläufe) im Taekwondo) alle Prüfer überzeugen und darf nun hochverdient ihren Schwarz-Gurt tragen. Als nächstes startet Alina bei der Offenen Landesmeisterschaft von Nordrhein-Westfalen, um ihren Titel zu verteidigen. Dieses Jahr stehen noch die Rotterdam Open auf den Plan und noch zwei weitere Turniere.

Ab Januar geht es dann im ersten Kadettenjahr in Reutlingen um die ersten Bundesranglistenpunkte in der neuen Altersgruppe. Wenn sie sich weiter so entwickelt und immer Freude am Training hat, wird man noch einiges von ihr hören, sind sich die Trainer sicher. Weitere Infos über den Verein unter:

Mehr von Aachener Nachrichten