Eschweiler: Jugendliche versammeln sich in der Pfarrkirche St. Peter und Paul

Eschweiler: Jugendliche versammeln sich in der Pfarrkirche St. Peter und Paul

„Da sprach Jesus zu ihnen: Meine Seele ist betrübt bis an den Tod; bleibet hier und wachet mit mir!“. 39 Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren hatten sich am Abend des Gründonnerstags um den Altar der bunt beleuchteten Pfarrkirche St. Peter und Paul zusammengefunden und lauschten der biblischen Geschichte.

Sie wollten an diesem Abend unter dem Motto „Bleibt wach! — Gemeinsam durch die Nacht!“ der Aufforderung Jesu nachkommen. Die Jünger hätten das damals nicht geschafft, „aber wir wollen das heute tun“, so Ralf Repohl, Musik- und Geschichtslehrer der Bischöflichen Liebfrauenschule.

Vorbereitet wurde dieser Abend von der Pfarre St. Peter und Paul, der Liebfrauenschule und dem Städtischen Gymnasium. Von 21 bis 0.30 Uhr hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, mehrere Workshops zu besuchen, nämlich: Osterkerzen basteln mit Diakon Andreas Züll sowie den Schülerinnen der Liebfrauenschule Celia Schoenen und Eva Stenten, Kreuze gestalten mit Ralf Repohl und Katharina Lüddecke, Referendarin für Deutsch und Religion an der Bischöflichen Liebfrauenschule sowie Phantasiereisen im Meditationsraum der Kirche mit dem Schulseelsorger der BLS Frank Klinkenberg.

Jeder Workshop dauerte 45 Minuten, anschließend wartete im Kinder- und Jugendzentrum eine kleine Stärkung auf die Teilnehmer. Wieder in der Kirche angekommen, konnten die Jugendlichen dann einen weiteren Workshop besuchen. Zum Abschluss des Abends wurden die Kerzen und Kreuze sowie die Jugendlichen gesegnet. Eine bedeutsame Nacht, die die vielen Jugendlichen gemeinsam erlebten und die sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

(jlm)
Mehr von Aachener Nachrichten