Eschweiler: Jugendfeuerwehr Bohl räumt wieder jede Menge Müll auf

Eschweiler: Jugendfeuerwehr Bohl räumt wieder jede Menge Müll auf

Traurig, aber leider war: Viele Bürger entsorgen ihren Müll gerne auf die schnellste Art, nämlich im Wald. Gut, dass das nicht jeder mit ansehen will: Für ihre Umwelt aktiv wurden jetzt die Jugendlichen der Feuerwehr Eschweiler-Bohl.

Die Gruppe startete die traditionelle Müllsammelaktion, um ihre Heimat und die Bevölkerung von dem unliebsam angesammelten Unrat zu befreien. In zwei Gruppen nahmen sich die Jugendlichen, Eltern und ihre Ausbilder das weitläufige Gelände um und in Bergrath, Bohl, Hastenrath, Nothberg, Scherpenseel und Volkenrath vor.

Ausgerüstet mit jeweils einem Einsatzwagen der Feuerwehr und einem Geländewagen inklusive Hänger arbeiteten sie sich durch die Gebiete, besondere Schwerpunkte waren Kreuzungspunkte und Waldwege. Besonders viel Müll wurde erneut am Nothberger Bahnhof, am Bergrather Sportplatz und entlang der Südstraße gefunden, darunter Autoreifen, Mofagestelle, Matratzen, Radkappen und Glasflaschen. 25 Teilnehmer waren bei der vorbildlichen Aktion dabei, die Leitung übernahm Jugendwart Hans- Michael Kortz. Die Aktion gibt es nun seit der Jugendfeuerwehr-Gründung 1995.

Die Jugendfeuerwehr Eschweiler-Bohl ist immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Interessierte Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren sind herzlich eingeladen. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung werden regelmäßige Zeltfahrten, Sport, Spiel und Spaß sowie Wettkämpfe angeboten.

Infos beim Jugendwart unter Tel. 02403/702797 oder unter www.feuerwehr-eschweiler.de.

Mehr von Aachener Nachrichten