1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Jugendamt im Stress: „Wir hätten gerne eine Supernanny”

Eschweiler : Jugendamt im Stress: „Wir hätten gerne eine Supernanny”

Eine Mutter gibt ihren sechsjährigen Sohn beim Jugendamt ab, weil ihr alles zuviel geworden ist. Eine solche Szene könnte aus einer RTL-Doku-Soap stammen. Tut sie aber nicht. Auch so etwas spielt sich im Jugendamt der Stadt ab.

nneW erEntl eebrtfürodr snid dun ideKnr trzsuabnhceu rhoed,n tis das Judnmeagt dgrfret.oe Ncah dme esGzet als W.heäcrt U„ners eilZ ist se, dne lieFiman nsueer fHile i,atnnu”eezb otbent uareJnemgisdttle Hiezn candKahlbe coe.dhj eiD aiuetsw tufäehgis mFor tsi eid ealtmnuba lfei,H brevo„ es mi eaxErlf”tm rzu unirtgerngnUb ni riene ifeilPaemeflg droe rga mieen eiHm m.otkm Nru ewnn ads ohlW esd dsKnie rfägdteeh sit, ridw es tofors ni die hutOb des gJndutame em„ge.nieonmD fuädeesnGngmnhdugrel igsente duihctle ,”na thbieectr bGia eth,atcerrnB reeLniti erd tbgeulnAi Saoeilz eeisn,Dt ni erden Briehec uhca ied fHeli rzu hzeiuEnrg ätlfl. De„i asfhlslGtece ist snesbierl neogwd”,re tdimees Beiethcr eübr sib uzm Tod esmahnitesld dKinre ftas hoscn eggmläeßri caheu.anuft nmaclMha dins ads hmeaFlre,al reab für dsa netmdugJa litg ide :seeiDv sUn„ ist es be,irel wri emebknmo nieen Afnru zu live sla ennie uz nieDgwi.”e reMtabetiir esd euJatgemsnd ehsen fto auf ned eterns ,kcBli nnwe ternEl lielsho rotbrdrfüee ndi.s wtaE na toalt entleürvlm W.nohgunen nEi nizId ürf lccesnhh„deie Vhsulrerowan”g tsi c,uha nwen inKerd nchti mreh ruz ueSlhc icekgctsh deern,w errkält zHnei eehnKlnbaDac.d atSz W„ri heätnt ngeer inee !,S”uenynaprn tnenk aGib Bttnrheerca nur zur e.geünG rDe nhucWs nank in nlfruEügl eh:gne Uesren„ heireeiFamlnfl sdni ahuc llae Po”rsi.f