Eschweiler: Judoka des 1. Budo Club Eschwiler bei der Bezirkseinzelmeisterschaft

Eschweiler : Judoka des 1. Budo Club Eschwiler bei der Bezirkseinzelmeisterschaft

Nach den erfolgreichen Kämpfen der Kreiseinzelmeisterschaften U10 starteten sechs Judoka des 1. Budo Club Eschweiler e.V. bei der Bezirkseinzelmeisterschaft in Swisttal.

An die starken Leistungen der vorherigen Woche knüpften die Judoka aus der Indestadt nahtlos an. In der Gewichtsklasse bis 27 Kilogramm trat Christian Haas gegen eine starke Konkurrenz an. Im ersten Kampf unterlag er knapp, so dass er in die Trostrunde kam. Seinen zweiten Kampf gewann Christian dann souverän mit einem Haltegriff vor Ablauf der Kampfzeit. Die dritte Begegnung verlor er nach einem spannenden Kampf knapp mit Yuko und schied aus.

In der Gewichtsklasse bis 31 Kilogramm gingen zwei Eschweiler Judoka auf die Matte. Mit Alexander Wedel und Janis Schwartz waren die Hoffnung auf eine Medaille für den 1. Budo Club Eschweiler groß. Alex musste sich in seinem ersten Kampf jedoch gegen die starke Konkurrenz geschlagen geben. In seiner zweiten Begegnung bewies er einen klaren Kopf und sicherte sich den Sieg. Schließlich verlor jedoch seinen dritten Kampf aufgrund einer Kampfrichter-Entscheidung. Janis gewann seinen ersten Kampf souverän mit einem Juko.

Den Zweiten verlor er knapp, da er kurz vor Schluss mit einem Wazari zurücklag. Unbeirrt durch diese Niederlage verwies er seinen nächsten Gegner mit einem schönen Ippon auf die Matte. Seinen vierten Kampf gewann Janis nach einem starken Auftritt durch Kampfrichter-Entscheid und stand somit im Kampf um Platz drei. In diesem Kampf bewies er nochmals sein Können und siegte nach einem schönen Wazari mit einem Haltegriff vorzeitig.

Bei den Mädchen (U10) gingen drei Eschweiler Judoka in der Gewichtsklasse bis 24 Kilogramm an den Start. Johanna Marx stand bereits im ersten Kampf einer starken Gegnerin aus dem Kreis Bonn gegenüber und musste sich knapp geschlagen geben. In ihrem zweiten Kampf unterlag sie ebenfalls knapp, so dass sie im Kampf um Platz drei gegen Vereinskameradin Eva Engels antreten musste. Diese entschied die Begegnung mit einem Wazari für sich. Vor dem Kampf um Platz drei gewann Eva ihren ersten Kampf mit einem erfolgreichen Haltegriff vorzeitig. Den Kampf um den Einzug ins Finale verlor sie knapp nach Ablauf der Kampfzeit mit einem Juko.

Leni Wimmer starte ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 24 Kilogramm und begann aufgrund von zwei Freilosen direkt im Halbfinale. Ihren ersten Kampf gewann Leni sicher mit einem Ippon durch ihre Spezialtechnik O-soto-gari. Im Finale begegnete Leni Patricia Dyslicka vom Pulheimer SC und sicherte sich nach einem packenden Kampf souverän den ersten Platz.

Mehr von Aachener Nachrichten