Eschweiler: Judo: Jan Keding erkämpft sich den 3. Platz

Eschweiler : Judo: Jan Keding erkämpft sich den 3. Platz

Die Westdeutsche Einzelmeisterschaft (WdEM) der U15 wurde in diesem Jahr vom VdS Nievenheim in Dormagen ausgerichtet. Dieses Turnier ist in der Altersklasse U15 der höchste nationale Titel und mit Jan Keding war ein Judoka des 1. Budo-Clubs Eschweiler qualifiziert.

Nachdem er in den vergangenen beiden Jahren die Qualifikation knapp verpasst hatte, hatte er sich mit seinem 1. Platz bei der Bezirksmeisterschaft die Teilnahmeberechtigung nun erkämpft.

Sofort in seinem ersten Kampf zeigte Jan sein Können — absolut konzentriert ließ er sich nicht aus seinem Konzept bringen und gewann diesen Kampf im Boden. Nachdem im zweiten Kampf nach der regulären Zeit keiner der beiden Kämpfer eine Wertung erzielen konnte, musste die Entscheidung im Golden Score fallen. Jan griff konsequent seinen Gegner an, der den ständigen Attacken nicht gewachsen war und den Kampf nach einem Shido verloren geben musste.

Der dritte Kampf war ausgeglichener. Wechselseitige Angriffe wurden jeweils erfolgreich geblockt und bis kurz vor Ende erschien auch hier die Entscheidung erst wieder im Golden Score zu fallen. Doch in der letzten Sekunde konnte sich Jans Gegner doch noch mit einer Waza-Ari-Wertung durchsetzen.

In seinem letzten Kampf, dem kleinen Finale, kämpfte Jan nun um Platz drei — und knüpfte nahtlos an seine bisher gezeigte Stärke an. Nachdem sein Gegner ihn in einer Bodenaktion in den Haltegriff nahm, befreite sich Jan aus dieser und setzte nun seinerseits einen Haltegriff an. Sein Gegner wehrte sich verbissen, doch Jan blockte sämtliche Versuche ab, brachte den Haltegriff über die Zeit und sicherte sich damit den 3. Platz.

Bei diesem Turnier warteten keine leichten Gegner. Jeder, der sich für die WdEM qualifiziert, ist ein versierter Judoka. Hier werden die kleinsten Schwächen genutzt. Alleine die Qualifikation bleibt für viele ein Traum — Jan hat sich diesen mit hartem und ausdauerndem Training erfüllt und mit dem 3. Platz die (vorläufige) Krone aufgesetzt.

Mehr von Aachener Nachrichten