Eschweiler: Jedes Stück hat eine Geschichte

Eschweiler: Jedes Stück hat eine Geschichte

Peter Finger zupfte, klopfte und spielte im Rahmen der Reihe „Saitensprünge” im Kulturzentrum Talbahnhof seine Akustik-Gitarre, bis die Saiten glühten. Der Fingerstyle-Gitarrist und Komponist war „echt froh, hier zu sein.”

Denn bisher musste er auf Reisen unter anderem nach Mailand, Paris und New York die Frage, ob er denn schon einmal im Talbahnhof gespielt habe, immer beschämt mit „Nein” beantworten.

Der aus einer eher konservativ geprägten Musiker-Familie stammende Gitarrist spielte nicht nur seine eigens komponierten Stücke, sondern erzählte auch die eine oder andere Anekdote aus seinem Leben.

Jeder seiner Titel erzählt eine Geschichte und entstand auf Reisen durch die Welt. So auch „Well meet again.” Dieses melancholische Stück komponierte er für seinen allergrößten Fan. Vor zehn Jahren verstarb sie im Alter von 75 Jahren. In ihrer Wohnung wurden nicht nur alle Platten, CDs, DVDs und Zeitungsartikel von Peter Finger, sondern auch eine Haarlocke und mindestens ein Teddy aus seiner Kindheit aufbewahrt.

Mehr von Aachener Nachrichten