Jazz- und Gospelmesse in Gedenken an Father Jerome LeDoux

Musik : Eine ganz besondere Abendmesse

Am 7. Januar 2019 starb Father Jerome LeDoux, der ehemalige Pfarrer von St. Augustine im Stadtteil Tremé in New Orleans (USA). In unmittelbarer Nähe zur Kirche St. Augustine liegt der New Orleans Jazz National Historical Park, der an die Geburtstätte des Jazz und der Gospelmusik erinnert.

Father LeDoux hat sich stets sehr eingesetzt für diese besondere musikalische Tradition, die nicht nur Ausdruck des afro-karibisch-amerikanischen Lebensstils der Menschen in New Orleans ist, sondern in der ganzen Welt und auch hierzulande zahlreiche begeisterte Anhänger hat. Durch die enge persönliche Freundschaft mit Dr. Klaus Lumma (Fats von Gerolstein) kam Father LeDoux 2008 nach Eschweiler, wo er im Rahmen einer BDKJ-Hilfsaktion auf die brisante Situation der Menschen in New Orleans nach dem schrecklichen Hurricane Katrina aufmerksam machte.

In Erinnerung an Father LeDoux feiert die Gemeinde St. Antonius Röhe am Sonntag, 17. März, die Stadtabendmesse um 18 Uhr in St. Antonius Röhe in Form einer Gospel- und Jazz-Messe à la New Orleans. Die musikalische Gestaltung dieses besonderen Gedenkgottesdienstes liegt bei der Renew Brass Band um Dr. Klaus Lumma.