Internationales Herbstschwimmfest der Wasserfreunde Delphin Eschweiler

Wasserfreunde Delphin Eschweiler : Nachwuchs schwimmt ganz vorne mit

Am vergangenen Wochenende platzte das Eschweiler Hallenbad aus allen Nähten, denn die Wasserfreunde Delphin Eschweiler hatten zum Internationalen Herbstschwimmfest geladen.

Mit fast 2200 Starts über das gesamte Wochenende verteilt, zeigten die Aktiven aus Eschweiler eine tolle Leistung.

Allen vorweg schwamm einmal mehr Lara Vroels (2000). Angetrieben durch die sehr guten Leistungen bei den NRW Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal eine Woche zuvor, dekorierte sie sich in Eschweiler mit vier Gold-, sechs Silber- und einer Bronzemedaille. In der offenen Klasse ließ sie auch die ältere Konkurrenz hinter sich.

Ebenfalls Erfahrung in Wuppertal sammeln konnte Christine Sieben (2004). Wie ihre Vereinskameradin wusste sie ihren Jahrgang zu dominieren und nahm ebenfalls viel Edelmetall mit nach Hause. Auch wenn sie sich mehrfach geschlagen geben musste, so konnte im selben Jahrgang auch Jana Stockem neben einer Goldmedaille über 200 Meter Brust, noch eine Silbermedaille und vier Bronzemedaillen mit nach Hause nehmen.

Bei den Jungen sehr erfolgreich war Simon Radtke (2003). Über 100 Meter und 200 Meter Brust ließ er seine Konkurrenz hinter sich und gewann Gold. Einmal Silber gab es über 100 Meter Rücken und er komplettierte seine Sammlung mit zwei Bronzemedaillen.

In der offenen Klasse musste sich Felix Grunewald (2001) messen, wusste aber auch mit guten Zeiten zu überzeugen. Über 100 Meter Lagen, 100 Meter Rücken und 200 Meter Freistil erreichte er den 3. Platz.

Auch bei den Jüngsten wusste einige Aktive zu überzeugen. Im Jahrgang 2008 erreichte Len Kreutz den 3. Platz über 200 Meter Brust. Finn Stockem (2007) schwamm genauso vorne mit und gewann in seinem Jahrgang über 100 Meter und 200 Meter Brust, sowie über 200 Meter Freistil. Hinzu kamen noch zwei 2. Plätze über 200 Meter Lagen und 400 Meter Freistil. Bei den Mädchen schwamm Lea Hekrenz (2006) vorne mit. Sie freute sich über zwei Silber- und Bronzemedaillen. Knapp an den Medaillen vorbei schwammen im selben Jahrgang Hanna Sieben und auch Lena Bey im Jahrgang 2007, was die Leistung der beiden aber trotzdem nicht schmälert.

In den Staffeln zeigten vor allem die Mädchen eine tolle Leistung. In der Besetzung Lara Vroels, Jana Stockem, Christine Sieben und Lena Fourné wurden sie über 4x50 Meter Lagen Dritte und über 4x50 Meter Freistil Zweite. In dieser Besetzung waren sie bereits eine Woche zuvor bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften am Start und zeigten dort ebenfalls eine tolle Staffelleistung. Bei den Jungs gingen über 4x50 Meter Lagen Noah Rasczyk, Felix Grunewald, Finn Stockem und Marvin Stevens an den Start und wurden gute Sechste. Über 4x50 Meter Freistil durfte Finn Martinett für Finn Stockem starten. Am Ende sprang Platz drei raus.

Mit einem 3. Platz in der Mannschaftswertung wurde der Wettkampf am Sonntagabend sehr erfolgreich beendet.

Ebenfalls für die Wasserfreunde Delphin Eschweiler am Start waren: Sophie (2008) und Elena (2000) Fröschen, Pauline Zinner (2008), Thor (2008) und Noah (2006) Rasczyk, Nina Textor (2008), Layla Lehnen (2004), Sophia (2003), Vincent (2005) und Clara (2008) Grunewald, Niklas Schumacher (2007), Pauline Schmetz (1996), Max Bil (2007), Arpad (2005) und Almos (2007) Werner, Mehmet Bulut (2004), David Korst (2003), Lena Fourné (2001), Finn Martinett (2006), Aurelie (2006) und Nerea (2005) Münstermann, Alina Konrads (2005), Maya Waldmann (2005) und Lisa Krauthausen (2004).

Mehr von Aachener Nachrichten