Eschweiler: In Dürwiß öffnen sich wieder täglich die Türchen

Eschweiler : In Dürwiß öffnen sich wieder täglich die Türchen

Nachdem im vergangenen Jahr auch in Dürwiß sehr erfolgreich das Projekt „Adventskalender“ initiiert worden war, ist eine Neuauflage in diesem Jahr organisatorisch kein großes Problem mehr gewesen. Das erste Fenster ist denn auch Freitagabend geöffnet offen: am Bonifatius-Forum an der Bonifatiusstraße 26, vorbereitet vom Liturgiekreis der Pfarrgemeinde.

Am 3. Dezember folgt die Evangelische Gemeinde mit einem Adventfenster an der Kreuzkirche, Konrad-Adenauer-Straße 35.

Bislang haben sich Gastgeber für 14 weitere Fenster angemeldet, und Kurzentschlossene können sich immer noch melden.

Was ist der „Dürwißer Adventkalender“? Angelehnt an die bekannte Form des Adventkalenders soll möglichst jeden Abend eine Tür beziehungsweise ein Fenster in Dürwiß geöffnet werden.

Der jeweilige Gastgeber bereitet zu einem geschmückten Fenster, oder Tür einen kleinen spirituellen Impuls vor, der von gemeinsam gesungenen Adventsliedern umrahmt wird. Dazu sind alle herzlich eingeladen, die ein Interesse an der Gemeinschaft innerhalb des Dorfes haben und diese auch auf eine etwas andere Weise pflegen möchten. So macht sich eine ganze Reihe von Menschen auf den Weg durch den Ort und knüpft viele neue Kontakte. Durch diese Aktion soll dazu beigetragen werden, dass die Adventzeit vielleicht etwas besinnlicher, und die Gemeinschaft in Dürwiß vertieft wird. Einige Minuten des Zur-Ruhe-Kommens und des wohlwollenden Miteinanders sollen als Zeichen gegen den Konsumdruck und die Hektik gesetzt werden, damit die Adventzeit auch wirklich besinnliche Momente für viele haben kann.

Nach dem Impuls, der nicht länger als 10 bis 15 Minuten dauern sollte, gibt es dann noch Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, den Tag in Gemeinschaft ruhig ausklingen zu lassen.

Aktionsbeginn ist immer um 18.30 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten