Eschweiler: In diesem Bett ist fast alles möglich

Eschweiler: In diesem Bett ist fast alles möglich

Ganz stolz ist das Geburtshelfer-Team um Professor Dr. Christian Karl, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe des St.-Antonius-Hospitals Eschweiler, auf seine neueste Errungenschaft.

Die Ärzte und Hebammen sind gleichermaßen darum bemüht, es werdenden Eltern so behaglich wie möglich zu machen. Deshalb installierten sie jetzt eine „Gebärlandschaft”.

„Unser neues Entbindungsbett schafft eine Atmosphäre des Vertrauens und der Behaglichkeit. Man fühlt sich ein bisschen mehr zu Hause”, freut sich Hebamme Hildegard Holtermann über das Luxusbett.

Die „Gebärlandschaft” hilft den Betreuenden nicht nur bei ihrer Arbeit, sondern sieht auch noch schick aus. Damit will man eine natürliche und familienfreundliche Geburt erleichtern. Natürlich entspricht der „Neuzugang” modernsten Anforderungen: So sind Rücken-, Becken-, Mittel- und Fußteile verstellbar und ermöglichen so eine Vielzahl unterschiedlicher Positionen (beispielsweise aufrecht sitzend, stehend, Vierfüßlerstand, Knie-Ellenbogenstand, seitlich liegend, Rückenlage).

Zudem bietet das runde Entbindungsbett im Kreißsaal des St.-Antonius-Hospitals große Bewegungsfreiheit für Frau und Mann.

Mehr von Aachener Nachrichten