Eschweiler: Hunderte Eschweiler Schüler wollen in den Sommerleseclub

Eschweiler : Hunderte Eschweiler Schüler wollen in den Sommerleseclub

Im Sommerleseclub (SLC) der Stadtbücherei im Rathaus können sich Kinder und Jugendliche in den nächsten Monaten in die größte Lese-Aktion Eschweilers einklinken. Es geht darum, Spaß und Lust am Lesen zu fördern, einen Raum für Fantasie und Kreativität zu schaffen sowie Begegnung und soziale Kontakte auch außerhalb der virtuellen Welt von Smartphone und PC zu ermöglichen.

Mitmachen können Schüler ab dem 5. Schuljahr bis zur Abi-Jahrgangsstufe. Eine Anmeldung ist ab sofort direkt in der Stadtbücherei oder online unter www.sommerleseclub.de möglich. Wer sich beim kostenlosen SLC anmeldet, kann exklusiv Bücher ausleihen, die speziell für die Aktion angeschafft wurden. Es gibt ein Lese-Logbuch, in das die ausgeliehenen Bücher eingetragen werden.

Sobald drei davon zusammengekommen sind, ist die Teilnahme-Urkunde sicher. Nach Rückgabe der Bücher findet ein Mini-Interview mit einem der Lese-Paten statt. Dann können die Teilnehmer erklären, was sie besonders toll fanden. Und bei der Abschlussparty im Ratssaal im September kann man zusätzlich eine spannende Wissenschaftsshow mit dem „Science Entertainer“ Joachim Hecker erleben.

Die Teilnahme am SLC gilt als sogenannte außerschulische Leistung, die auf dem Zeugnis vermerkt werden kann. Das handhabt jede Schule individuell. Start der Buchausleihe ist Montag, 9. Juli, die Lese-Logbücher sollten bis spätestens Dienstag, 4. September, abgegeben sein. Die Abschlussparty steigt am Freitag, 14. September. Am 22. und 23. August läuft ein Workshop für Kreative ab zehn Jahren, in dem maximal zwölf SLC-Teilnehmer ihr Lieblingsbuch per iPad in einen eigenen kleinen Film verwandeln können.

Zum zwölften Mal findet der SLC statt, bei dem jedes Jahr landesweit rund 130 Bibliotheken mitmachen. „Der Sommerleseclub wird erfreulicherweise von allen Schulen, Politikern und der Verwaltung wahrgenommen. Im Durschschnitt verzeichnen wir pro Jahr etwa 400 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, sagt Büchereileiterin Michaele Schmülling-Kosel.

Über 100 Anmeldungen liegen bereits vor. Wer Fragen zu Organisation und Ablauf hat oder die Aktion in der eigenen Schule publik machen möchte, Flyer oder Plakate braucht, der möge sich bitte direkt an das Team der Stadtbücherei wenden.

(psi)
Mehr von Aachener Nachrichten