Eschweiler: Hundert Arbeitsplätze in der Auerbachstraße

Eschweiler: Hundert Arbeitsplätze in der Auerbachstraße

So ganz fertig ist das neue Fachmarktzentrum rund um den Media Markt in der Auerbachstraße noch nicht. Neben der Zufahrt türmt sich das Erdreich, zwei große Ladenlokale stehen noch leer, zwei kleiner ebenfalls. Dass soll sich aber schon bald ändern.

Im Mai zieht das Dänische Bettenlager ein, die Baguette-Kette Subway und ein Asia-Imbiss lassen auch nicht mehr lange auf sich warten.

Und für das letzte verbliebene große Ladenlokal ist laut Investor Frank Wegner, schon ein Interessent gefunden. Das Angebot, das heute schon an der Auerbachstraße existiert, lockte am Eröffnungstag aber schon etliche Kunden an. Schon um neun Uhr waren viele Schnäppchenjäger unterwegs.

Aber nicht nur für die Kunden, auch für die Stadt war der Eröffnungstag ein guter Tag, wie Bürgermeister Rudi Bertram betont. Es sei eine schwierige Reise gewesen. Immer wieder waren Investoren abgesprungen, zuletzt mit Verweis auf die Wirtschaftskrise. „Zuerst dachten wir, da kommen wieder welche, die etwas versprechen, das sie nicht halten können. Aber diesmal war es anders”, sagt Bertram.

An der Inde ist das Fachmarktzentrum stets ein umstrittenes Thema gewesen, fürchtet der Einzelhandel in der Innenstadt erhebliche Einbußen. Doch wie Gutachten gezeigt hatten, gab es gerade im Bereich Elektronik und Sport Nachholbedarf und damit nicht ausgeschöpfte Möglichkeiten Kaufkraft in Eschweiler zu halten.

Bürgermeister Rudi Bertram freut sich außerdem über die neuen Arbeitsplätze, die mit dem Fachmarktzentrum entstehen. „Hier werden 100 Arbeitsplätze geschaffen. In einer Stadt, die nach wie vor Schwierigkeiten hat.”

Er sieht das Fachmarktzentrum nicht nur als neue Einkaufsmöglichkeit für die Indestädter sondern für die gesamte Region. Dank der unmittelbaren Nähe zur A4 ist das Zentrum gut erreichbar. „Ich wünsche Ihnen gute Geschäfte, denn wenn Sie gute Geschäfte machen, geht es der Stadt auch gut.”

Frank Wegner, Geschäftsführer der Wegner Unternehmensgruppe, ist geradezu euphorisch. „Das neue Einkaufszentrum bietet den Konsumenten in der Region Eschweiler ein in dieser Kompaktheit einzigartiges Angebote, das sowohl den Standort wie auch die Stadt beleben wird.