Hundekot in der Kirchgasse stört Kindergarten am Hastenrather Weg

Plakataktion : Slalomlaufen um Hundehaufen in der Kirchgasse

Nicht nur die Kleinen des Kindergartens am Hastenrather Weg haben allmählich die Nase voll. Auch die Anwohner, die den Weg zur Kirche und zum Friedhof abkürzen möchten und durch das Bergrather Gässchen entlang des Gotteshauses gehen, stinkt es. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Denn einige Hundehalter schert es einen feuchten Kehricht, ob ihre Vierbeiner mitten auf dem Weg ihr Geschäft verrichten. Die Kindergartenkinder passieren regelmäßig das Kirchgässchen, wenn sie zum Turnen gehen. Dabei sind sie, wenn auch Slalom laufend, schon in einige Hundehaufen getreten.

Das freut nicht nur die Kindergärtnerinnen, sondern auch die Eltern, die die Hundesch… wegmachen müssen. Der Elternrat, in Vertretung von Manja Zintzen und Nadia El Abdcuni, hatte sich gemeinsam mit der Kindergartenleiterin Brigitte Gudat an die Stadt gewandt. Diese stellte zumindest schon einmal zwei Mülleimer auf, damit die Hundehalter die Hinterlassenschaften in eine Tüte packen und in die Behälter werfen können.

Das klappt aber leider auch noch nicht so wirklich. „Es ist zwar etwas besser geworden“, meint Manja Zintzen, „aber es liegen immer noch reichlich Hundehaufen in der Gasse.“ Nun haben die Kleinen sich hingesetzt und mit ihren Kindergärtnerinnen Plakate gebastelt und diese in regelmäßigen Abständen entlang des Kirchenzaunes aufgehängt.

„Die Texte, wie z.B. „Du sollst keinen Hundekot liegen lassen!“ stammen ausschließlich von den Kindern“, so Kindergartenleiterin Brigitte Gudat. Dann wollen wir mal hoffen, dass die Initiative der Kinder Wirkung zeigt...Hoffentlich!

(irmi)
Mehr von Aachener Nachrichten