Eschweiler: Hospitaltruppe fegt alle vom Platz

Eschweiler: Hospitaltruppe fegt alle vom Platz

Unter dem Motto „Unser Dorf spielt Fußball” rollte am Samstag im Eschweiler Waldstadion der Ball. Dort spielten sechs Hobbymannschaften um den Sieg. Ein reichhaltiges Programm füllte das sportliche Wochenende von Rhenania Eschweiler.

Am Freitagabend fand zunächst ein Altherrenturnier statt. Insgesamt acht Mannschaften gingen hier an den Start, die Männer von Inden Altdorf, JSW Wenau, Rhenania Eschweiler und Teutonia Weiden erkämpften sich einen Platz im Halbfinale. Im Finale setzte sich Weiden gegen Wenau mit drei Toren Vorsprung durch. Die Spiele verliefen sehr fair, sowohl die Spieler als auch die Schiedsrichter Manfred Claßen und Ruth Butzen waren sehr mit dem Turnierverlauf zufrieden.

Der Samstag stand ganz unter dem Motto „Unser Dorf spielt Fußball”. Die sechs Mannschaften Alt Weisweiler, Jugendtrainer Rhenania, Siedlergemeinschaft Jägerspfad, FFC Krankenhaus Eschweiler, BSG Aseag und Eschweiler Turnverein nahmen am Turnier teil. Auch an diesem Tag gab es tolle Spiele zu sehen. Es wurde auf kleinen Feldern gespielt, jede Mannschaft hatte fünf Feldspieler und den Torwart im Einsatz. Die Spiele dauerten jeweils 15 Minuten.

Nach den Spielen bei brütender Hitze ergab sich folgendes Ergebnis: Die Jungs vom FFC Krankenhaus, Alt Weisweiler und Jugendtrainer Rhenania holten jeweils sich 12 Punkte. FFC Krankenhaus erkämpfte sich mit dem besten Torverhältnis von 20:7 den wohlverdienten Sieg. Die Schiedsrichter bei allen Partien waren die Spieler von Rhenania I Mustafa Selmani und Tarik Aykürek.

Im Anschluss ließ man den Tag bei kühlen Getränken ausklingen. Geschäftsführer Wilfred Pütz und Vorsitzender Dieter Bildstein schauen nun zufrieden auf sehr sportlich-faire Turniere im Rahmen des Sportfestes der Rhenania zurück.

Mehr von Aachener Nachrichten