Eschweiler: Hits von ACDC und Saxophon-Klänge: die Glory‘s Club Night

Eschweiler: Hits von ACDC und Saxophon-Klänge: die Glory‘s Club Night

Die Mainacht in Eschweiler: Überall tanzten, sangen und feierten die Menschen. Eine der wohl heißesten Feten war am Dienstagabend die „Glory´s Club Night“ mit dem DJ der legendären Diskothek „Glory´s“, Uwe Malischewsky. Zu Hits von ACDC bis ZZ Top erlebte der Talbahnhof eine Zeitreise in die 80er und 90er Jahre, die besten Jahre der Eschweiler Clubszene.

„Highway to hell — das ist die Schnellengasse“, Uwe Malischewsky ließ reichlich Erinnerungen an lange Feiernächte in Eschweilers ehemaliger Kult-Disco „Glory´s“ aufleben, als er am Dienstagabend die Turntables heiß laufen ließ. Zu Dancefloor-, Pop- und Rocksounds zappelten die Tanzwütigen im Talbahnhof bis in die frühen Morgenstunden. Dabei griff Malischewsky (r.) immer wieder selbst zu seinem Saxophon und lieferte mit „Playday“-Keyboarder Daniel Koegel und seinen beiden Töchtern Maira Maria und Cynthia Malischewsky umjubelte Live-Auftritte mit Hits à la Chaka Khans „Ain´t nobody“ oder Kool&The Gang´s „Ladie´s Night“.

Ob Klassiker wie die Rolling Stones oder Neues von Cascada — wenn der Talbahnhof einmal im Jahr in der „Glory´s Club Night“ zum Tanztempel wird, dann ist eine heiße Party garantiert — Nostalgie der 80er Schnellengasse-Jahre inklusive.

(vr)
Mehr von Aachener Nachrichten