Handball Oberliga: ESG verpasst Chance gegen Königsdorf

Handball Oberliga : Ordentliche Abwehrleistung – vermeidbare Fehler im Angriffsspiel

Gegen die starken Gäste aus Königsdorf kamen die Nachwuchshandballer im Oberligaheimspiel nur schwer in Tritt. Unnötige Ballverluste durch technische Fehler bzw. Unkonzentriertheiten machten es den Gästen einfach mit Tempogegenstößen zu Torerfolgen zu gelangen, während die ESG (Eschweiler Sportgemeinschaft Handball) nicht zum Abschluss kam.

Somit konnten die Gäste zu Beginn der Partie über 2-3 nach 11 Minuten auf 2-7 davon ziehen. Erst zu diesem Zeitpunkt fing sich die Heimmannschaft und verkürzte durch 3 Tore aus dem Rückraum von Lennart Kühn auf 5-7 nach 17 Minuten. Leider kam das Angriffspiel jedoch insgesamt nicht so wie in der Vorwoche auf Touren, so dass einige gute Chancen verworfen bzw. durch technische Fehler der Ball verloren wurde. Über 6-9, 7-11 ging die Partie mit 8-12 in die Pause.

In der Halbzeit nahm sich die Mannschaft vor nochmals intensiv anzugreifen. Nach dem 9-12 Anschlusstreffer folgte jedoch ein 4-0 Lauf der Gäste zum 9-16, was die Partie nach 30 Minuten vorentschied.

Danach zeigte die Mannschaft eine solide Abwehrleistung, ließ jedoch vorne die ein oder andere gute Chance aus, so dass es nicht mehr gelang das Spitzenteam aus Königsdorf in Gefahr zu bringen. Bei weniger eigenen Fehlern und besserer Chancenverwertung wäre mehr drin gewesen.

Aufstellung/Tore: Tor Jonas Bogdoll (6 Paraden); Feld: Lennart Kühn (12/3), Nils Imdahl, Felix Pütz, Simon Herzog (1), Rik Binczyk (2), Philipp Schwartz (1), Tim Fleck, Thomas Hoffmann (1), Lennert Graaf, Moritz Schlösser (1).

Mehr von Aachener Nachrichten