Eschweiler: Golf-Star Dier hilft der Unesco

Eschweiler: Golf-Star Dier hilft der Unesco

Für europäische Golfer ist Tobias Dier ein klingender Name, schließlich hat er als einer der besten deutscher Top-Spieler zahlreiche internationale Golfturniere gewonnen.

Darunter die Dutch-Open, bei denen er eine ganz selten erreichte 60-er Runde, und damit den bis heute gültigen Platzrekord, spielte.

Er ist neben den Klitschko-Brüdern und Michael Schumacher einer von vier deutschen Unesco- Botschaftern aus dem Bereich des Sports, die Projekte in der dritten Welt unterstützen.

Schulen in Afrika unterstützen

So auch auf der Golfanlage Haus Kambach, auf der an diesem Wochenende das 5. Golfturnier des Businessclubs Aachen-Maastricht mit prominenter Beteiligung ausgespielt wurde. Und in dessen Rahmen wurde eine Golfrunde mit ihm versteigert, die vor allem dem guten Zweck dient.

Aber nicht nur: bereits vor der gemeinsamen Runde gab Tobias Dier seinen Mitspielern wertvolle Tipps, so daß Manfred Quast begeistert feststellen konnte: „Ich habe schon jetzt viel dazu gelernt!”

Manfred Kappes und Johan de Feijter fanden dies auch, die beide nach der Runde von einem außergewöhnlichen Golferlebnis sprachen.

Und Tobias Dier freute sich über den Betrag, den er aus Kambach mitnehmen konnte. „Damit können wir in Afrika z.B. Schulen unterstützen, denn die Unesco setzt sich vor allem für die Bildung und Kultur in der Dritten Welt ein, dort, wo die Not am größten ist!”

Für die Kambacher Golfer ist das soziale Engagement selbstverständlich. Immer wieder werden mehrere Golfturniere gespielt, bei denen es um den guten Zweck geht, viele tausend Euro sind so im Laufe der Jahre zusammengekommen.