Eschweiler: Germania Dürwiß trauert um Otto Kummer

Eschweiler: Germania Dürwiß trauert um Otto Kummer

Der FC Germania Dürwiß trauert um eines seiner verdientesten Mitglieder: Otto Kummer. Der 83-jährige Dürwisser starb nach schwerer Krankheit am 28. Dezember. Die Urnenbeisetzung erfolgt am Donnerstag, 14. Januar.

Der Name Otto Kummer ist eng verknüpft mit dem Aufstieg der Fußballer von Germania Dürwiß unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg. Er war Spielführer der Mannschaft, die innerhalb weniger Jahre von der 1. Kreisklasse in die Landesliga aufstieg. Auch neben dem Fußballplatz übernahm er Verantwortung, arbeitete als Jugendtrainer und schlüpfte mit gerade 28 Jahren auch in die Rolle des Spieltrainers der 1. Mannschaft.

Nach seiner aktiven Laufbahn blieb er dem Sportverein treu und verfolgte regelmäßig auch im hohen Alter die Spiele „seiner” Germania.

Dass die Germania seine Leidenschaft war, das belegt eine Zahl: 73 Jahre lang gehörte er dem größten Eschweiler Sportverein ein. So lange, wie kein anderes Mitglied. Nicht nur die Germanen werden ihn vermissen.

Mehr von Aachener Nachrichten