Eschweiler: Gelingt der Fortuna der Hattrick bei der Feldfußball-Stadtmeisterschaft?

Eschweiler : Gelingt der Fortuna der Hattrick bei der Feldfußball-Stadtmeisterschaft?

Mit Spannung verfolgten die Vertreter der indestädtischen Fußballvereine am vergangenen Donnerstagabend die Auslosung der 28. Eschweiler Feldfußball-Meisterschaft im Sparkassengebäude an der Marienstraße. Der scheidende Gebietsdirektor der Sparkasse Aachen, Klaus Wohnaut, begrüßte die Teilnehmer und Organisatoren herzlich, und übergab, nun auch in Sachen Fußball, das Zepter an seinen Nachfolger Sascha Schaffrath, der sich ebenfalls als ein begeisterter Kicker outete.

Nicht dabei war leider Organisator Willi Greven, der sich aus privaten Gründen entschuldigen ließ. Bürgermeister und Schirmherr des Traditionsturniers, Rudi Bertram, dankte Wohnaut für die tolle Unterstützung und sein großes Engagement in den vergangenen Jahren und hieß Schaffrath gleichzeitig herzlich willkommen, bevor es dann zum bereits mit Spannung erwarteten Ziehen der Lose ging. „Glücksfee“ Bertram zog aus der vorher gründlich durchgemischten Lostrommel grüne Filmdöschen, in denen sich auf kleinen Zetteln die Namen der konkurrierenden Vereine befanden.

Auch bei den indestädtischen Titelkämpfen des Jahres 2018 hoffen die Zuschauer wieder auf viele spannende Zweikämpfe. Foto: Tobias Röber

So ergab sich folgender Spielplan für die Meisterschaft, die von Montag, 30. Juli, bis Sonntag, 5. August, auf dem Gelände des SC Berger Preuß, der in diesem Jahr als Ausrichter fungiert, stattfinden wird. Das Eröffnungsspiel wird am Montag, 30. Juli um 18.30 Uhr zwischen Falke Bergrath und dem SCB Laurenzberg ausgetragen. Das zweite Match an diesem Tag, das Endspiel der Stadtmeisterschaft der Frauen, stand bereits im Vorhinein fest. So treffen um 20 Uhr die Spielerinnen von Falke Bergrath und dem SCB Laurenzberg aufeinander. Am darauffolgenden Dienstag, 31. Juli, begegnen sich um 19.30 der FV Eschweiler und die Sportfreunde Hehlrath.

Das erste Viertelfinale wird am Mittwoch, 1. August, um 18.30 Uhr zwischen dem Sieger aus dem Eröffnungsspiel und dem SV St. Jöris ausgefochten. Die Titelverteidiger von Fortuna Weisweiler, die die Feldfußball-Meisterschaft in den beiden vergangenen Jahren für sich entscheiden konnten, und nun mit der Chance auf einen Hattrick in das Turnier gehen, treffen dann am selben Tag um 20 Uhr im zweiten Viertelfinale auf die Lohner Rhenania.

ESG und Dürwiß

Drei Turniersiege hintereinander gelang bisher nur dem SG Eschweiler (1994 bis 1996), sowie der Dürwisser Germania, die in den Jahren 2004 bis 2007 sogar gleich vier Mal hintereinander den begehrten Titel holen konnten. Ausrichter Berger Preuß trifft dann am Donnerstag, 2. August, um 18.30 Uhr im dritten Viertelfinale auf Germania Dürwiß, bevor um 20 Uhr Rhenania Eschweiler auf den Sieger aus der Partie FV Eschweiler gegen die Sportfreunde Hehlrath trifft. Die Halbfinals finden am Freitag, 3. August, um 18.30 Uhr und 20 Uhr statt.

Das Spiel um Platz drei wird am Sonntag, 5. August, um 16 Uhr ausgetragen, das große Finale steigt später um 18.30 Uhr. Die Sieger des Turnieres dürfen sich übrigens über saftige Geldpreise für die Jugendarbeit freuen. Daneben gibt es für die ersten vier Plätze Pokale und der Stadtmeister erhält den Wanderpokal von Bürgermeister Rudi Bertram. Dazu ist ein Ehrenpreis für den Torschützenkönig vorgesehen.

Am Ende der Auslosung wünschte Rudi Bertram allen Beteiligten viel Erfolg und hoffte auf „eine sportlich faire und gute Stadtmeisterschaft“. Sascha Schaffrath schloss sich dem an und ergänzte mit Blick auf das Wetter: „Auf eine hoffentlich sonnige Stadtmeisterschaft“.

(tim)
Mehr von Aachener Nachrichten