1. Lokales
  2. Eschweiler

Auf Eschweiler Firmengelände: Geistig verwirrter Mann hält Werkschutz und Polizei in Atem

Auf Eschweiler Firmengelände : Geistig verwirrter Mann hält Werkschutz und Polizei in Atem

Ein Mann hat am Dienstagabend an der Stolberger Straße auf einem Werksgelände mit Steinen geworfen und zwei Menschen verletzt.

Der 21-Jährige hat am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr unberechtigt das Gelände einer Firma an der Stolberger Straße in Eschweiler betreten. Als Mitarbeiter des Werkschutzes auf ihn aufmerksam wurden, sprachen sie ihn an und führten ihn zunächst in das Pförtnerhaus.

Von dort konnte der Mann allerdings durch ein Fenster fliehen und warf von draußen mit Steinen auf das Gebäude. Dabei ging eine Glasscheibe zu Bruch. Als die Mitarbeiter des Werkschutzes versuchten ihn daran zu hindern, kam es zu einer Auseinandersetzung, wobei ein Angestellter leicht verletzt wurde. Ein zufällig anwesender Zeuge versuchte den Werkschutzmitarbeitern zu helfen.

Trotz vereinter Kräfte gelang dem Mann die Flucht in die gegenüberliegende Pizzeria. Dort hielt er sich bis zum Eintreffen der Polizei auf. Mehrfachen Anweisungen der Beamten leistete der Mann nicht Folge, woraufhin die Polizisten ihn mit dem Einsatz von Pfefferspray überwältigten. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt.

Ein gerufener Notarzt veranlasste, dass der offensichtlich geistig verwirrte 21-Jährigein eine psychiatrische Klinik gebracht wurde.