Eschweiler-Ost: FV Eschweiler: Zum Auftakt die Chance zur Revanche

Eschweiler-Ost : FV Eschweiler: Zum Auftakt die Chance zur Revanche

Es war ein Start-Ziel-Sieg: Am ersten Spieltag der vergangenen Saison eroberte der Eschweiler FV die Tabellenspitze in der Staffel 3 der C-Liga und verteidigte diese bis zum Ende der Spielzeit konsequent. Zwar gab sich die Elf vom Wetterschacht in der zweiten Saisonhälfte im Gefühl der sicheren Tabellenführung die eine oder andere Blöße, Platz eins und der damit verbundene Wiederaufstieg geriet jedoch praktisch nie in Gefahr.

Doch eben jene Konzentrationsschwächen, die dazu führten, dass beim EFV in der Abschlusstabelle insgesamt fünf Niederlagen zu Buche standen, wird sich der Aufsteiger in der höheren Spielklasse nicht erlauben dürfen, wenn das Ziel, sich in der Kreisliga B zu etablieren, in die Tat umgesetzt werden soll.

Dass die Trauben in der Kreisliga B höher hängen als in der C-Klasse, bekamen die EFV‘ler bei der 2:8-Niederlage gegen den Liga-Rivalen Sportfreunde Hehlrath in der Vorrunde der Stadtmeisterschaft schmerzhaft zu spüren. Ein Ergebnis, das sicherlich nicht überzubewerten ist, aber dennoch ein frühzeitiger Weckruf sein sollte. Generell dürfte die Qualität des Kaders, trotz des schmerzhaften Abgangs von Torjäger Alex Weber, aber hoch genug sein, um auch in der Kreisliga B eine ordentliche Rolle spielen zu können.

Den ersten Beweis der Ligatauglichkeit kann die Mannschaft von Trainer Sascha Herzog am übernächsten Sonntag im Derby beim letztjährigen Tabellendritten Sportfreunde Hehlrath erbringen. Eine zumindest kleine Rechnung dürfte seit der Stadtmeisterschaft offen sein. Das erste Heimspiel der Saison folgt am Sonntag, 2. September. Dann gibt der FC Stolberg seine Visitenkarte am Wetterschacht ab.

(ran)