Eschweiler: Folk, Pop und Rock mit Old Wood

Eschweiler: Folk, Pop und Rock mit Old Wood

Ende Oktober 2009 feierte das Duo „Old Wood” im „Culture-Café” seine Premiere vor Publikum.

Schon damals waren Horst Vieregge (Gitarre, Gesang) und Gerd Knörchen (Gitarre, Gesang, Harp) längst gestandene Musiker und den meisten aus der Formation „More Wooden Music” bekannt, die sich vergangenen Februar mit einem Konzert von der Bühne verabschiedet hat.

Vor einem Dreivierteljahr gab Andrea Hagel ein viel beachtetes Debüt als Sängerin bei „Old Wood”. An gleicher Stelle war das Trio nun zu Gast und überzeugte mit bekannten Stücken aus Folk, Rock und Pop. Klassikern aus ihrem bisherigen Repertoire wie „Teach Your Children”, „Close to the Bone”, „The Weight” oder „Killing me softly” setzten die Drei dabei ebenso ihren persönlichen Stempel auf wie jenen Stücken, die das Trio neu ins Programm aufgenommen hat, „Blind Willie McTell” etwa oder „Fields of Gold”. Nach zwei Stunden bester Unterhaltung erhielten „Old Wood” den wohlverdienten Applaus und selbstredend den Auftrag, eine Zugabe zu spielen. Eine - wenn auch sehr kurze - hatten auch die Band „I AM - WE R” geben „müssen”: Gerd Knörchens Sohn Robin (Gesang) und dessen Freund Alex Mundt (Gitarre, Gesang) hatten vor dem Hauptkonzert mit Stücken von Oasis, den Kings of Leon und Jack Johnson den Opener gemacht und viel Beifall für ihren kurzen Gig erhalten.

Mehr von Aachener Nachrichten